Bürgermeister Jörn Möltgen im Rathaus begrüßt
Mit dem Radel zur Arbeit

Havixbeck -

An seinem ersten Arbeitstag wurde Bürgermeister Jörn Möltgen am Montagmorgen im Havixbecker Rathaus feierlich empfangen.

Montag, 02.11.2020, 17:39 Uhr
Bürgermeister Jörn Möltgen (2.v.l.) wurde von (v.l.) Stefanie Holz, Dirk Wientges und Monika Böse am Montagmorgen begrüßt.
Bürgermeister Jörn Möltgen (2.v.l.) wurde von (v.l.) Stefanie Holz, Dirk Wientges und Monika Böse am Montagmorgen begrüßt. Foto: Klaus de Carné

An seinem ersten Arbeitstag wurde Bürgermeister Jörn Möltgen am Montagmorgen im Havixbecker Rathaus feierlich empfangen. Fachbereichsleiterin Monika Böse , Kämmerin Stefanie Holz und Fachbereichsleiter Dirk Wientges hatten im Bürgermeisterzimmer Platz genommen. Der offizielle Blumenstrauß fehlte nicht.

Jörn Möltgen war mit dem Fahrrad von Gievenbeck nach Havixbeck gefahren. „Diesen Weg fahre ich gerne und werde es so oft wie möglich wiederholen“, so Möltgen, der sehr moderat und mit viel Elan ans Werk ging. Durch das halbe Jahr im Wahlkampf sei ihm die Gemeinde überhaupt nicht fremd. „Ich habe inzwischen so viele gute Gespräche geführt. Das finde ich richtig klasse“, so Möltgen.

Er hatte sich vorgenommen, die Mitarbeiter in großer Runde zu begrüßen, dies war ihm nicht möglich, da in Corona-Zeiten auch im Rathaus strikte Zurückhaltung angeordnet wurde. Dennoch ging er im Laufe des Vormittags von Raum zu Raum, um kurz den Kopf durch die Tür zu stecken. So lernte er wenigstens dadurch schon mal alle Etagen kennen. Um 13 Uhr musste Havixbecks Bürgermeister schon in Senden sein, um an der monatlichen Bürgermeisterrunde teilzunehmen. Fast die Hälfte der Bürgermeister ist neu im Amt. Dass am ersten Arbeitstag schon gleich die Runde mit den Vertretern der elf Kommunen im Kreis Coesfeld stattfand, beurteilte Jörn Möltgen als nicht so günstig. „Lieber hätte ich mich mit den Mitarbeitern verständigt, aber das kommt dann schon nach und nach“, sieht Möltgen die Ausgangslage sehr pragmatisch.

Am Nachmittag traf sich Möltgen noch mit den Fachbereichsleiterin, um die wichtigsten Termine zu besprechen. Dazu gehört auch die konstituierende Ratssitzung, die am Donnerstag (5. November) im AFG-Forum stattfindet. Nur dort kann solch eine Sitzung mit Abstand durchgeführt werden. „Das bekommen wir hin, und somit ist die erste Woche schon ganz spannend für mich“, so der neue Bürgermeister, der viele Themen anpacken möchte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker