Sanierung der Verbindung zum Bahnhof
Radweg bald drei Meter breit

Havixbeck -

Seit Jahren ärgern sich Fahrradfahrer über den schlechten Zustand des Radweges entlang der L550 zwischen dem Ortskern und dem Bahnhof.

Freitag, 06.11.2020, 20:18 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 20:20 Uhr
Der holprige Geh- und Radweg zum Havixbecker Bahnhof soll ab dem kommenden Frühjahr saniert und verbreitert werden.
Der holprige Geh- und Radweg zum Havixbecker Bahnhof soll ab dem kommenden Frühjahr saniert und verbreitert werden. Foto: Ansgar Kreuz

Seit Jahren ärgern sich Fahrradfahrer über den schlechten Zustand des Radweges entlang der L550 zwischen dem Ortskern und dem Bahnhof. Besonders die Pendler, die mit der Baumbergebahn reisen, bekommen die Schlaglöcher und Wurzelaufbrüche täglich zu spüren. Doch Besserung ist in Sicht. Der Landesbetrieb Straßen.NRW plant die Sanierung des Geh- und Radwegs ab dem Frühjahr.

Im Zuge der Maßnahme soll der Weg zwischen Ampelanlage am Haus Havixbeck und dem Bahnhof auf drei Meter verbreitert werden. Die Gemeinde Havixbeck müsse die Mehrkosten der Verbreiterung von 2,50 auf 3,00 Meter übernehmen, da Straßen.NRW Geh- und Radwege standardmäßig nu auf eine Breite von 2,50 Meter ausbaue, berichtete Bürgermeister Jörn Möltgen in der Ratssitzung. Dafür fielen Kosten in Höhe von rund 20 000 Euro an.

Die bestehende Beleuchtung müsse durch die Gemeinde versetzt werden. Einschließlich neuer Leuchtköpfe seien dafür Kosten in Höhe von 30 000 Euro ermittelt worden. „In diesem Zusammenhang wird auch die Möglichkeit einer adaptiven Beleuchtung geprüft“, so Jörn Möltgen.

Die Gelsenwasser Energienetz GmbH plant in diesem Bereich die Verlegung einer Wasserleitung mit einer Nennweite von 40 Zentimetern. Die Verbreiterung des Radwegs und die Verlegung der Wasserleitung sollen in einer Baumaßnahmen erfolgen. „Die gesamte Baumaßnahme soll gemeinschaftlich bereits Anfang Dezember durch die Gelsenwasser Energienetze GmbH ausgeschrieben und im Frühjahr umgesetzt werden“, erläuterte der Bürgermeister.

Die Gesamtkosten in Höhe von rund 50 000 Euro für die Gemeinde werden im Haushalt durch eine Rückstellung im Produkt „Straßenunterhaltung“ gedeckt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666711?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker