Neue E-Bike-Ladestation
„Energie tanken!“ mitten im Havixbecker Ortskern

Havixbeck -

Frische Energie für den Akku können Fahrradfahrer an der neuen E-Bike-Ladestation im Havixbecker Ortskern tanken. Für den passenden Reifendruck sorgt ein Kompressor.

Mittwoch, 25.11.2020, 06:00 Uhr
Stellten die neue Energietankstelle im Ortskern vor: (v.l.) Bürgermeister Jörn Möltgen, Verwaltungsmitarbeiterin Lisa Witthake und Fachbereichsleiter Dirk Wientges.
Stellten die neue Energietankstelle im Ortskern vor: (v.l.) Bürgermeister Jörn Möltgen, Verwaltungsmitarbeiterin Lisa Witthake und Fachbereichsleiter Dirk Wientges. Foto: Gemeinde Havixbeck

Im Ortskern von Havixbeck hat die Gemeindeverwaltung einen Ladeschrank für E-Bikes mit verschließbaren Fächern installieren lassen. Die Maßnahme wurde im Rahmen der Förderung von sieben Kleinprojekten mit Fördermitteln durch die LEADER-Region Baumberge realisiert. Gefördert werden 80 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Im Falle des Ladeschrankes beläuft sich die Fördersumme auf 9552 Euro.

Durch die Station werde die Nahmobilität gefördert und Havixbeck als moderne Tourismusort gestärkt, so die Gemeindeverwaltung. Der Ladeschrank steht zentral im Ortskern auf der Hauptstraße in der Nähe des Brunnens vor dem Torhaus. Er ist von den Radrouten gut erreichbar und bietet im Umfeld eine hohe Aufenthaltsqualität. Touristen wie auch Alltagsradler wird das Nachladen ihrer Akkus ermöglicht.

Die Ladestation bietet Radfahrern elektrisch unterstützter Fahrräder zwei verschiedene Möglichkeiten zum Nachladen des Akkus: Entweder kann dieser am Fahrrad belassen und über ein Stromkabel geladen oder er wird in einem der drei Schließfächer der Ladestation zum Laden eingeschlossen. Der Strom wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bürgermeister Jörn Möltgen testete zusammen mit der Klimaschutzmanagerin Lisa Witthake die Ladestation am eigenen E-Bike. Mit einem Code-System kann jeder Nutzer seinen Akku sicher verschließen und aufladen. Die Bedienung wird seitlich auf dem Ladeschrank schrittweise erläutert. Auch das Laden von Handys oder anderen Akkus ist dort für die Radler möglich. Ladekabel müssen allerdings selbst mitgebracht werden.

Ist einmal nicht genug Luft auf den Reifen, kann mit dem integrierten Druckluftkompressor auch hier Abhilfe geschaffen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7693116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker