Team der Kleinkinderwortgottesdienste blickt zurück und lädt ein
Große Nähe trotz Kontaktbeschränkungen

Havixbeck -

Das Team der Kleinkinderwortgottesdienste ist froh, dass trotz der Pandemie Verbundenheit zwischen Familien, Kindern und deren Eltern hergestellt werden konnte. Auf Verstärkung hoffen die Mitglieder jetzt.

Donnerstag, 14.01.2021, 12:19 Uhr
Engel malten die Kinder an einer der vier Stationen auf den Vorplatz der Friedhofskapelle.
Engel malten die Kinder an einer der vier Stationen auf den Vorplatz der Friedhofskapelle. Foto: Katholische Kirchengemeinde

Auf eine so ganz andere Advents- und Weihnachtszeit blickt das Vorbereitungsteam der Kleinkinderwortgottesdienste der katholischen Kirchengemeinde zurück. Das Krippenspiel in St. Dionysius musste ausfallen. Als Alternative gab es an vier Adventsstationen aber viel zu entdecken.

„Überwältigt ist das Team vom Erfolg der Aktion, denn schätzungsweise mehr als 120 Familien haben sich in der Adventszeit auf den Weg gemacht“, berichtet Melanie Westphal . „Trotz aller Corona-Einschränkungen haben wir es geschafft, eine Verbundenheit herzustellen und uns nah zu sein, obwohl wir uns alle nicht persönlich zum Krippenspiel und Weihnachtsgottesdienst treffen konnten.“

120 Familien

Beim „Hirten“ am Pfarrbüro habe zum Beispiel die Geschichte des kleinen Hirten und seinem Schaf auf die Kinder gewartet. An der Station „Engel“ an der Friedhofskapelle habe in der Geschichte ein Opa seiner Enkelin von Engeln ohne Flügeln erzählt und davon, dass jeder ein Engel sein kann. „Die Friedhofsbesucher konnten auf dem Platz vor der Kapelle Engel bewundern, die von den Kindern mit Kreide auf den Boden gemalt worden waren. Eine sichtbare Verbundenheit und Zeugnis dafür, dass viele Familien die Station besucht haben“, so Westphal.

Verstärkung gesucht

Das Vorbereitungsteam bedankt sich bei allen Unterstützern und Besuchern und sucht dringend weitere Männer und Frauen, die im Vorbereitungskreis für die Kleinkinderwortgottesdienste mitmachen: einfach im Pfarrbüro unter  0 25 07/ 9 85 56 90 melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker