DLRG sagt traditionsreiche Veranstaltung ab
Wasservolleyballturnier erst 2022

Havixbeck -

Der nächste Sieger des bei Vereinen, Nachbarschaften und Gruppen beliebten Wasservolleyball-Turniers wird erst im kommenden Jahr ermittelt. Wegen der Corona-Pandemie hat die DLRG-Ortsgruppe Havixbeck die für Ende Februar geplante Veranstaltung abgesagt.

Mittwoch, 03.02.2021, 11:00 Uhr
In diesem Jahr wird im Havixbecker Hallenbad kein neuer Sieger im Wasservolleyball ermittelt. Die DLRG-Ortsgruppe sagte das beliebte Turnier wegen der Pandemie ab.
In diesem Jahr wird im Havixbecker Hallenbad kein neuer Sieger im Wasservolleyball ermittelt. Die DLRG-Ortsgruppe sagte das beliebte Turnier wegen der Pandemie ab. Foto: DLRG

Die DLRG-Ortsgruppe Havixbeck muss ihr traditionsreiches Wasservolleyballturnier wegen der Corona-Pandemie absagen. Der Wettbewerb hätte eigentlich am 28. Februar (Sonntag) zum 36. Mal im Havixbecker Hallenbad stattfinden sollen. Bei diesem Turnier treten bis zu 20 Vereine, Organisationen oder Nachbarschaften gegeneinander an und spielen Volleyball im Wasser, bei 1,20 Meter Wassertiefe.

Angefangen hat alles im Jahr 1985 bei der „Aktionswoche Treffpunkt Bad“, bei der die Havixbecker Rettungsschwimmer Werbung für das Hallenbad und die DLRG gemacht haben. Neben vielen anderen Aktionen wurde zum ersten Mal Wasservolleyball gespielt. „Vielleicht auch zum ersten Mal auf der ganzen Welt“, berichtet Turnierleiter Manfred Wasserka mit einem Lächeln im Gesicht.

„Dieses Spiel kam bei den Besuchern so gut an, dass man sich ein Jahr später dazu entschloss, alle Havixbecker Vereine zum ersten Wasservolleyballturnier einzuladen“, berichtet Manfred Wasserka weiter von den Anfängen. Zum ersten Turnier hatten sich 18 Vereine angemeldet. Sieger bei der Wasservolleyball-Premiere wurde die Handballabteilung des Sportvereins Schwarz-Weiß Havixbeck.

Seitdem verwandelt sich das kleine Havixbecker Hallenbad immer am letzten Sonntag im Februar, außer es ist ein Karnevalswochenende, in einen Hexenkessel mit vielen spannenden Spielen, wobei der Spaß ganz klar im Vordergrund steht. Es gibt mittlerweile auch Gruppen die sich nur deshalb gebildet haben, um ihrer großen Leidenschaft, dem Wasservolleyball, nachzugehen. So wurden die ersten Duelle in den vergangenen Jahren schon oft im Vorfeld auf einer freundschaftlichen Ebene in den sozialen Netzwerken abgehalten.

„Für dieses Jahr müssen wir das Turnier leider pandemiebedingt absagen“, so die DLRG Havixbeck. „Wir hoffen, dass uns die Teilnehmer aus den vergangenen Jahren treu bleiben.“ 2022 werde es auf jeden Fall wieder ein Wasservolleyballturnier im Hallenbad geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7797114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker