Hohenholter Karnevalsgesellschaft hat nächste Session schon im Blick
Elferrat übergibt Spende an Tanzgruppen

Hohenholte -

Der Elferrat der HoKaGe richtet nach dem ausgefallenen Karnevalsfest den Blick bereits auf die kommende Session. Mit einer Spende werden die Tanzgruppen von Gelb-Schwarz Hohenholte unterstützt. Verpflichtet wurden auch schon Musiker und der Festwirt für 2022.

Montag, 22.02.2021, 18:10 Uhr
Mit einer Spende von 300 Euro unterstützt die Hohenholter Karnevalsgesellschaft die drei GSH-Tanzgruppen. Zeremonienmeister Andreas Overwaul überreichte das Geld an Tanzgruppenleiterin Sara Henrichmann.
Mit einer Spende von 300 Euro unterstützt die Hohenholter Karnevalsgesellschaft die drei GSH-Tanzgruppen. Zeremonienmeister Andreas Overwaul überreichte das Geld an Tanzgruppenleiterin Sara Henrichmann. Foto: HoKaGe

Trotz des Ausfalls des Karnevalsfestes ließ es sich der Elferrat der Hohenholter Karnevalsgesellschaft (HoKaGe) nicht nehmen, die Tanzgruppen des Sportvereins Gelb-Schwarz Hohenholte (GSH) mit einer Spende von 300 Euro zu bedenken. Bei herrlichem Sonnenschein wurde der Spendenscheck der Leiterin der Tanzgruppen, Sara Henrichmann , durch Zeremonienmeister Andreas Overwaul, Rechnungsführer Matthias Sundorf und Sekretär Jens Thewes auf dem Hohenholter Sportplatz übergeben.

Sara Henrichmann freute sich über die finanzielle Unterstützung und sagte direkt, dass das Geld in die Showtanz-Kostüme für die nächste Session investiert werde. Mit der GSH-Tanzgruppe, den Stiftsbienen und den Minibienen werde sie im kommenden Jahr, sofern machbar, wieder beim Hohenholter Karnevalsfest auftreten.

Neben den Tanzgruppen konnte die HoKaGe auch schon die Live Band „Fine Time“, den Festwirt Familie Hidding, den DJ „Halb und Halb“ für Rosenmontag sowie den Spielmannszug Amelsbüren für die närrischen Feiern im kommenden Jahr festmachen. „Alle freuen sich schon auf ein hoffentlich stattfindendes Karnevalsfest im Jahr 2022. Die ‚Sucht‘ danach ist weiter ungebrochen“, teilte Zeremonienmeister Andreas Overwaul mit. „Nach dem Fest ist vor dem Fest“, bemerkte Sekretär Jens Thewes und wies darauf hin, dass der Elferrat jederzeit gewappnet sei, um ein rauschendes Fest stattfinden zu lassen.

Rechnungsprüfer Matthias Sundorf fügte noch an, dass mit den vielen helfenden Hände im so tollen Elferrat alles immer gut gemeistert werden könne. Auch daran, dass das Prinzenpaar Andre und Anne Timmermann sowie das Altprinzenpaar Carsten und Sabrina Achrainer in die Verlängerung gingen, sei zu erkennen, dass die Chemie beim Hohenholter Karneval stimme.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7832871?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Nachrichten-Ticker