Lüdinghausen
Auszeichnung für die Sieger

Sonntag, 16.12.2007, 23:12 Uhr

-mb- Lüdinghausen. Die Motorsportfreunde des Auto- und Motorsportclubs AMSC Lüdinghausen haben mit einer Winterwanderung und der Siegerehrung der Clubmeister die Saison am Samstag abgeschlossen. Ziel der Wanderung war das Clubheim des SC Union 08 Lüdinghausen, wo zusammen mit den Familien das Saisonfinale mit einem leckeren Essen und einer großen Tombola gefeiert wurde.

Bevor sich vor allem die Kinder auf die zahlreichen wertvollen Preise stürzten, standen Ehrungen und Auszeichnungen auf dem Programm, die vom stellvertretenden Vorsitzenden, Karsten Jakobs, der den erkrankten Vorsitzenden Albert Raesfeld vertrat, vorgenommen wurde. Eine besondere Ehrung wurde Tönne Conrad und Lothar Köhler zuteil, die für die Hauptarbeit beim Umbau des Sportheims verantwortlich waren. Conrad darf ein Wochenende bei einem Rennen der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft, Köhler ein Wochenende beim Hochseeangeln verbringen. Jürgen Benneker, langjähriger Jugendwart des AMSC, wurde mit der Ewald-Kroth-Medaille in Silber durch den ADAC geehrt.

Mit einem kleinen Geldgeschenk dankte der AMSC seinen aktiven Fahrern. Christian Hülshorst konnte bei 30 Starts zwei Mal den Siegerpokal in Empfang nehmen, belegte zwei Mal den zweiten und fünf Mal einen dritten Platz. Bei der ADAC-Westfalenmeisterschaft kam er auf den vierten Rang, bei der NBM auf den fünften und bei der Deutschen Meisterschaft auf den zehnten Rang. Er sprach von seiner besten Saison und zeigte sich optimistisch für das kommende Jahr. Für das Gespann Maik Domscheit/Christopher Loch war die Saison nach dem Sturz beim heimischen Himmelfahrtsrennen schon früh beendet. Auch sie wollen im nächsten Jahr ebenso neu angreifen wie B-Lizenzfahrer Jens Klein, der bei 22 Starts einen Sieg und vier dritte Plätze erreichte. Die Aktiven dankten mit kleinen Geschenken den Verantwortlichen im Club für die großartige Unterstützung.

Thomas Raesfeld/Martin Stucke, die nach dem dritten Platz bei der Norddeutschen Bahnmeisterschaft ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärt hatten, wurden mit einem großen Frühstückskorb verabschiedet.

Den Schießpokal, der seit über 40 Jahren beim AMSC ausgeschossen wird, gewann zum ersten Mal der Vorsitzende Albert Raesfeld, für den Ehefrau Ulla den Siegerpokal sowie den großen Wanderpokal entgegennahm. Er erzielte 174 Ringe. Platz zwei belegte Martin Stucke mit 169 Ringen, vor Maik Domscheit mit 163 Ringen. Andre Gehling sicherte sich den Sieg bei der Clubmeisterschaft, zu der Disziplinen wie Kartfahren, Mofafahren, Darten, Schießen, der Nagelbalken sowie ein Fragebogen aus der Fahrschule zählten. Christian Hülshorst, Martin Stucke, Patrik Hermans und Klaus Laink-Vissing belegten die nächsten Plätze.

Die Jugendgruppe des AMSC ehrt ihre erfolgreichen Nachwuchsfahrer im Kartsport am kommenden Freitag (21 Dezember) um 18.30 Uhr, im Sportheim auf dem Westfalenring.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/491971?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697960%2F697961%2F
Nachrichten-Ticker