Lüdinghausen
Jazz aus der Swing-Ära

Lüdinghausen - Dan Barrett, Posaunist des letzten Benny- Goodman-Orchesters und heute zudem hervorragender Swing-Kornettist, ist in diesem Sommer auf Europa-Tournee, die ihn am kommenden Mittwoch (12. August; Einlass 19...

Sonntag, 09.08.2009, 16:08 Uhr

Lüdinghausen - Dan Barrett , Posaunist des letzten Benny- Goodman-Orchesters und heute zudem hervorragender Swing-Kornettist, ist in diesem Sommer auf Europa-Tournee, die ihn am kommenden Mittwoch (12. August; Einlass 19.30 Uhr) ins Ricordo (Sendener Straße) führen wird. In einer Reihe von Konzerten greift er dabei erneut auf Swinging Fundus als eingespielte Band zurück, um stilecht den Jazz der 30er- und 40er-Jahre zu präsentieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Ausnahmemusiker Dan Barrett ist auf Kornett und Posaune auf zahlreichen Aufnahmen mit den namhaften Vertretern der internationalen Jazzszene zu hören. Stellvertretend seien Rosemary Clooney, Doc Cheatham und Buck Clayton genannt. Dan Barrett spielte vier Mal in der Carnegie Hall, so auch mit Woody Herman.

Die Grammy-Nominierung einer seiner Aufnahmen und die Nominierung als Posaunist des Jahres 1999 für den „Bell Atlantic Jazz Award“ sind weitere Höhepunkte seines Schaffens. In den 90er-Jahren war Barrett auch musikalischer Leiter der Plattenfirma Arbors, für die er über 50 CDs produzierte. Im deutschsprachigen Raum ist er unter anderem durch Konzerte und Aufnahmen mit den Swing Cats und Engelbert Wrobel bekannt geworden.

Swinging Fundus ist eine der wenigen Bands, die sich stilecht dem Jazz der 30er und 40er Jahre verschrieben hat, als der Swing die populäre Musik war. Volker Albrecht (Posaune/Gesang), Armin Runge (Kontrabass) feiern bereits seit Jahren mit den Dreamboatramblers deutschlandweit Erfolge; seit 2004 ist der Münchener Saxofonist Stefan Kurze (Alt, Tenor, Bariton) und seit 2005 Axel Pötschke (Schlagzeug) und Oliver Richters (Piano) dazugestoßen.

Einzigartig sind die Vertextungen von Instrumentalsoli, die von Stimme und Saxofon teils parallel vorgetragen werden. Mit Swinging Fundus und vor allem mit Dan Barrett steht ein Jazz-Highlight der Extraklasse im Ricordo an, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es für 15 Euro und für 18 Euro an der Abendkasse im Ricordo.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/362997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697799%2F697808%2F
Nachrichten-Ticker