Lüdinghausen
Mehr als Würmer baden

Montag, 24.08.2009, 06:08 Uhr

Lüdinghausen - „Angeln ist weit mehr als nur am Wasser sitzen. Mit unseren vielfältigen Tätigkeiten betreiben wir aktiven Umweltschutz .“ Das versicherte Ulrich Scholz , Vorsitzender des Fischereivereins Lüdinghausen, der am Sonntag zum traditionellen „ Fischertag “ am Vereinsheim am Klutensee eingeladen hatte.

Viele Gäste waren erschienen, um sich einen Einblick in das umfangreiche Tätigkeitsfeld des Lüdinghauser Fischereivereins, der mittlerweile 420 Mitglieder - darunter 85 Jugendliche - zählt, zu verschaffen. So hatten Teichbesitzer die Möglichkeit, ihr Wasser im Labor des Fischereivereins analysieren zu lassen. Die DLRG , mit dem der Fischereiverein eng kooperiert, war am Sonntag mit mehreren Taucherteams am Klutensee im Einsatz. An verschiedenen Stellen und unterschiedlichen Wassertiefen wurden Wasserproben entnommen, um nach dem heißen Sommer den Sauerstoff- und Nitratgehalt des Wassers zu überprüfen. Gleichzeitig wurden Aufnahmen unter Wasser gemacht sowie die Hebeleitung im See kontrolliert. Besucher wurden eingeladen, sich von zwei wie venezianische Gondoliere verkleidete Mitglieder des Vereins in einem Boot über den Klutensee schippern zu lassen und die Taucher bei ihren Arbeiten zu beobachten.

Zusammen mit dem benachbarten Biologischen Zentrum wurden Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, bei einer biologischen Gewässerexkursion das Wasser biologisch zu bestimmen. An Hand von kleinen Tieren im Wasser konnte dabei die Qualität herausgefunden werden. Die Jugendabteilung lud die jungen Gäste zum Torwandschießen und ans Nagelbrett ein, wo es kleine Preise zu gewinnen gab. An verschiedenen Informationsständen standen Mitglieder des Vereins den Besuchern Rede und Antwort.

Für das leibliche Wohl der Gäste war natürlich bestens gesorgt, wobei der Fisch im Mittelpunkt. Den gab es lecker zubereitet vom Grill oder im Brötchen. Kaffee und Kuchen fanden ebenfalls reißenden Absatz bei dem herrlichem Wetter. Eine Akkordeongruppe aus Castrop-Rauxel sorgte für die musikalischen Untermalung der gelungen Veranstaltung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/361350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697799%2F697808%2F
Endspurt im Einrichtungshaus: Höffner kurz vor der Neueröffnung
In der kommenden Woche wird der neue Höffner-Schriftzug mit Hilfe eines Autokrans an die Fassade gehängt. Ansonsten ist noch viel zu tun bis zur Neueröffnung zum 1. August. Die Tischler Markus Viertel und Volker Francke (kleines Foto) kümmern sich um den Kassenbereich.
Nachrichten-Ticker