Lüdinghausen
Lausbubenhafter Charmeur

Sonntag, 20.12.2009, 10:12 Uhr

Lüdinghausen - Er ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 und des renommierten Prix Pantheon. Er macht derzeit viele Bühnen und Fernsehsender in Deutschland unsicher. Und er bekommt im neuen Jahr sogar eine eigene Show im WDR-TV. Tobias Mann gehört derzeit zu den angesagtesten Kleinkünstlern der Republik. Der Mainzer Kabarettist, Comedian und Musiker präsentiert mit „Man(n)tra - Der Sinn des Lebens in zwei Stunden“ sein zweites Bühnenprogramm am 6. Februar (Samstag) um 20 Uhr in der Aula der Realschule in Lüdinghausen.

„Wir freuen uns, mal wieder ein völlig neues Gesicht in Lüdinghausen präsentieren zu können“, sagt Jan-Dirk Scholle, Vorsitzender der „Freunde der Kleinkunst“ ( FKK ), die mit Tobias Mann das Kabarettjahr 2010 eröffnen.

Tickets für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 17 Euro. Für Schüler und Studenten gibt es ermäßigte Karten zum Preis von zehn Euro. Sie sind in der Vorverkaufsstelle „Die Kleidermacherin“, Steverstraße 29, erhältlich. Eintrittskarten ohne Ermäßigung können auch über die Internetseite www.freunde-der-kleinkunst.de bestellt werden.

Seine autobiografischen Ausflüge in die Vergangenheit hinter sich lassend, stürzt sich Tobias Mann voll und ganz auf das Hier und Jetzt, um dem alltäglichen Wahnsinn einen Sinn abzuringen - und sei es auch nur Unsinn, heißt es in der Mitteilung des FKK. Vorbilder und Helden gibt es nur noch im Kino, und auch die Bösewichte lassen sich nicht mehr mit aller Trennschärfe aus dem Infotainment-Wirrwarr der Gegenwart herausfiltern. Zur Einstimmung auf das Programm heißt es weiter: „Wo fängt Bestechung an, und wo hört monetäre Entscheidungsbeschleunigung auf? Wer gibt in einer Welt voller lupenreiner Demokraten die Richtung vor und vor allem warum? Haben wir unsere Politiker oder sie nur einander verdient? Was tun, wenn Freud Recht hatte und unser aller Schicksal lediglich von der ewigen Diskussion zwischen Ich, Über-Ich und dem miesen kleinen Es abhängt? Digitalisieren wir uns zu Tode, und lohnt sich das Leben im Update 2.0 noch? Viel dringender die Frage: Reicht die Hardware unseres Körpers noch aus, um die aktuelle Alltags-Software laufen zu lassen? Die Welt geht vor die Hunde und man(n) kommt nicht umhin, die armen Köter zu bedauern.“

Ob Politik, Religion, Zeitgeist oder Alltäglichkeiten - ebenso wie seine Themen wechseln sich saukomische Stand-Ups und witzig-hintersinnige Lieder ab, die in Kombination mit Manns unstillbarem Bewegungstrieb und seiner einzigartigen Mimik einmal mehr für einen erstklassigen Kabarettabend garantieren. Oder wie es die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 in ihrer Laudatio beschrieben hat: „Den Förderpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis 2008 erhält Tobias Mann. Damit zeichnet die Jury einen lausbubenhaften Charmeur aus, der mit kritischem Blick souverän einen Bogen schlägt zwischen Kabarett und Comedy, zwischen Politik und Philosophie, zwischen Wissenschaft und WorldWideWeb. Davon erzählt und singt er facettenreich und mit großer Musikalität. Das quirlige Allroundtalent verbindet spielend Genres und Generationen.“

Übrigens: Das neue FKK-Kabarettabo für das Jahr 2010 beinhaltet auch den Auftritt von Tobias Mann. Hinzu kommen noch Pause & Alich, Dieter Hildebrandt, Simone Solga und Wilfried Schmickler. Abo­karten sind zum Preis von 85 Euro ebenfalls noch erhältlich - in der bekannten Vorverkaufsstelle „Die Kleidermacherin“ sowie per Internet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/309556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697799%2F697800%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker