Bloggen über die Probleme der Welt
Florian Bontrup berichtet online über globales Gipfeltreffen in Kiel

Lüdinghausen -

Drei Tage lang wurde bis heute auf dem „Global Economic Symposium“, einem Gipfeltreffen mit hochrangigen Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft – unter ihnen Konzernchefs, Minister und Nobelpreisträger – über Lösungen für drängende Probleme der Menschheit diskutiert.

Mittwoch, 05.10.2011, 16:10 Uhr

Mit dabei war auch der 22-jährige Florian Bontrup aus Lüdinghausen – allerdings nicht als Teilnehmer, sondern als Journalist, der über die verschiedenen Diskussionen zu Themen wie Wasserknappheit, Demokratisierung, intelligente Netze und Armut im Internet bloggt.
„Während ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe, fiel mir in der Universitätsbibliothek Münster ein Plakat auf“, erinnert sich der Student. „Es wandte sich an Studenten der Wirtschaftswissenschaften, die schon erste Erfahrungen mit dem Web 2.0 und dem Schreiben eines Blogs gesammelt hatten.“ Gesucht wurden Blogger, die über den Gipfel berichten sollten. Kurz entschlossen bewarb sich Bontrup und wurde tatsächlich ausgewählt.
Der beste Beitrag über das Symposium in Kiel wird von einer Jury ausgewählt und gewinnt eine Teilnahme für das Gipfeltreffen 2012, dann aber nicht in Kiel, sondern in Rio de Janeiro. „Angesichts der harten Konkurrenz wird das allerdings nicht leicht, viele haben schon mehr Erfahrung im journalistischen Bereich“, bekennt Bontrup.
Wer die geschriebenen Wettbewerbsbeiträge selbst einmal lesen möchte, findet den Blog im Internet auf der entsprechenden Website unter www.economicinsights.eu.

| Glommentar

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/28252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697754%2F697757%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker