Natürlich „Stadt der Burgen“
Natürlich „Stadt der Burgen“

Montag, 31.10.2011, 20:10 Uhr

Lüdinghausen - Lüdinghausen ist die Stadt der Burgen. An den historischen Gebäuden führt kein Weg vorbei. Auch in Zukunft nicht, falls der Stadtrat einmal darüber entscheiden sollte, auf den Ortseingangsschildern einen Namenszusatz anzubringen. Die Umfrage der Westfälischen Nachrichten ergab ein eindeutiges Ergebnis: Fast die Hälfte aller Teilnehmer sprach sich für den Zusatz „Burgenstadt“ oder „Stadt der Burgen“ aus. Aber es gab auch eine tendenzielle Konkurrenz: der Verweis auf die Stever . „Burgenstadt an der Stever“ wäre daher der ideale Zusatz.

55 Rückmeldungen bekam die Redaktion auf die Aufforderung, Vorschläge einzureichen. 25 Einsendungen drehten sich um die Burgen. Ob „Burgenstadt“ oder „Stadt der drei Burgen“ - Varianten gibt es reichlich. „Stadt an der Stever“, „Steverstadt“ oder „Stadt an den drei Stevern“ waren Varianten, die sich immer wieder fanden.

Darüber hinaus gab es eine ganze Reihe von „Liebeserklärungen“ an Lüdinghausen: „Perle des Münsterlandes“, „Die charmante Stadt an der Stever“ oder „Stadt der Traditionen“ waren andere Slogans, die sich die Leser einfallen ließen. „. . . schön, dass es dich gibt“, als Zusatz auf dem Ortseingangsschild konnte sich ein WN-Leser ebenfalls vorstellen. Besonders gefreut hat sich die Redaktion über den Begriff „Stritzken-City“.

Aber es gab auch die eine oder andere bissige oder kritische Anmerkung, die wohl kaum als ernst gemeinter Vorschlag auf einem Ortseingangsschild stehen dürfte. „Stadt ohne Stadthalle“ ist nicht sonderlich werbeträchtig. „Stadt ohne Mülleimer“ ebenfalls nicht.

Übrigens: An der Aktion beteiligten sich nicht nur Lüdinghauser. Eine Reihe von Zuschriften kam aus dem Nachbarort Senden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/37056?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697754%2F697757%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker