Filmen, fotografieren, interviewen
Lotsen-Reporter im Einsatz

Lüdinghausen -

„Das ist echt cool“ – Marco Zimmer macht sein Job beim Area 4 sichtlich Spaß. Wie seine Mitstreiter Melina Di Febo, Sebastian Siekmann, Matthias Rzeppa und Sebastian Krumkamp gehört er zum Reporter-Team der 160 Lotsen, die der Veranstalter FKP Scorpio erstmals in den Borkenbergen zum Einsatz brachte. Diese helfen gleichsam ehrenamtlich in den verschiedenen Bereichen rund um den Festivalbetrieb.

Montag, 20.08.2012, 03:08 Uhr

Filmen, fotografieren, interviewen : Lotsen-Reporter im Einsatz
Marco Zimmer (v.l.), Melina Di Febo, Sebastian Siekmann, Matthias Rzeppa und Sebastian Krumkamp gehörten zum Reporter-Team der Area-Lotsen. Foto: wer

Der Besondere Reiz: der Blick hinter die Area-Kulissen.

Die besondere Aufgabe der Lotsen-Reporter bestehe darin, die Arbeit der übrigen Lotsen zu dokumentieren, erklärte Projektleiterin Sarah Ziegler vom Veranstalter.

„Ich mache die ganze Zeit beim Radio-Team mit“, freute sich Melina Di Febo. Die 22-Jährige studiert Kommunikationswissenschaft und arbeitet regelmäßig bei einem lokalen Radiosender. Auch die übrigen Teammitglieder haben „irgendwas mit Medien zu tun“. Klasse sei, dass am Ende des Festivals jeder Lotsen-Reporter ein Referenzschreiben bekomme. „Das kann ja mal bei einer Bewerbung nützlich sein“, sagt Sebastian Siekmann .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1087074?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F697748%2F1178658%2F
Nachrichten-Ticker