Internationales Meeting am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg
Austausch und Kooperation

Lüdinghausen -

Ein Treffen mit allen internationalen Partnern der sozialpädagogischen Abteilungen des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Lüdinghausen und des Berufskollegs Castrop-Rauxel fand jetzt statt. Dabei standen der Erfahrungsaustausch sowie das Kennenlernen der verschiedenen Akteure im Vordergrund.

Dienstag, 11.06.2013, 21:06 Uhr

Zum zweiten Mal fand jetzt ein Treffen mit allen internationalen Partnern der sozialpädagogischen Abteilungen des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Lüdinghausen und des Berufskollegs Castrop-Rauxel statt. Seit mehreren Jahren besteht eine gute Kooperation zwischen den sozialpädagogischen Bildungsgängen beider Einrichtungen, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Die Partner des Lüdinghauser Berufskollegs aus Zwolle (Niederlande) Leyland (Großbritannien), Taverny (Frankreich) und Barcelona (Spanien) waren im Marianne-von-Weizsäcker-Haus der Stiftung des Berufskollegs untergebracht. Nach der Eröffnung mit einem gemeinsamen Abendessen standen am am Folgetag Hospitationen in unterschiedlichen sozialpädagogischen Einrichtungen auf dem Programm sowie ein Treffen mit den Schülerinnen und Schülern, die im November 2013 ihre Praktika in den jeweiligen europäischen Ländern absolvieren werden.

Zudem präsentierten die einzelnen Länder dann die augenblicklichen pädagogischen Themen ihrer Arbeit. Einen Schwerpunkt hierbei bildete das Thema Inklusion, das insbesondere in Deutschland zurzeit im Zentrum der öffentlichen pädagogischen Diskussion steht, so das Berufskolleg. Hierzu habe es einen anregenden Austausch gegeben, da es in einzelnen anderen europäischen Ländern wie etwa Schweden erste Konzepte gibt. Ganz im Sinne des Mottos der europäischen Kooperationen und auch dieses Meetings „voneinander lernen“ gab es erste konkrete Ansatzpunkte für ein neues gemeinsames Mobilitätsprojekt zu diesem Thema.

Das Lüdinghauser Berufskolleg und seine internationalen Partner feierten zudem den gemeinsamen Erfolg des vergangenen Projekts, in dem es darum ging, gemeinsame Lerneinheiten für angehende Erzieherinnen in den Praktika festzulegen und zu bewerten (ECVET). Dieses Projekt wurde von der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für berufliche Bildung in Bonn als „good practice“-Projekt ausgezeichnet, teilt das Berufskolleg weiter mit.

Den Abschluss des internationalen Meetings bildete ein gemeinsames Kochen in der Schulküche des Berufskollegs in Castrop-Rauxel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1712736?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F1781495%2F1820035%2F
Nachrichten-Ticker