Matthias Buchmann passt Polizei- und Kommunalfahrzeuge an ihr jeweiliges Aufgabenfeld an
Der letzte Schliff für Einsatzwagen

Senden -

Matthias Buchmann gibt Einsatzfahrzeugen der Polizei sowie anderen Spezialfahrzeugen den letzten Schliff. In seiner Werkstatt in Senden rüstet er außerdem Wohnmobile mit allerlei Komfort um und aus – ganz nach den Wünschen der Kundschaft.

Freitag, 20.09.2013, 16:09 Uhr

Gewerbetreibende sind nicht gerade begeistert, wenn ständig die Polizei auf dem Firmengelände auftaucht, schließlich müssen sie um ihren guten Ruf fürchten. Ganz anders ist es bei Matthias Buchmann : Er freut sich über jedes Einsatzfahrzeug, das zu ihm in die Siemensstraße kommt, weil es für ihn einen neuen Auftrag bedeutet.

Der Kfz-Meister baut regelmäßig Polizei- und Kommunalfahrzeuge aus und um, damit sie optimal für das jeweilige Aufgabenfeld angepasst sind. Ob als Einsatzleitfahrzeug oder zur Geschwindigkeitsmessung, Funkmesswagen oder mobile Werkstatt: Alles, was nicht ab Werk vorhanden ist, wird in diesen Fahrzeugen nachgerüstet und gibt ihnen den letzten Schliff. „Verkehrsleitkegel, Signallampen und sonstiges Equipment muss für die Beamten immer sofort griffbereit sein und darf nicht im Fahrzeug herumfliegen“, erklärt Buchmann.

Um das zu vermeiden, werden für jeden Fahrzeugtyp individuelle Fächer- und Schubladensysteme angefertigt und eingepasst. Außerdem erhalten die Fahrzeuge eine zusätzliche Elektroeinrichtung, um unter anderem auch 230-Volt-Geräte betreiben zu können.

Seit Ende vergangenen Jahres ist Buchmann mit seinem Betrieb in Senden zu Hause, zuvor hatte er seinen Standort – seit der Gründung im Jahr 1998 – in Albachten. „Der gesamte Komplex in der Steinbrede ist aber von einer Spedition aufgekauft worden, die dort ihr Lager hat und es vergrößern möchte“, berichtet der Handwerker. Als Ironie des Schicksals könne man es bezeichnen, dass der Fahrzeugbauer ausgerechnet in der ehemaligen Halle der Sendener Spedition Kohorst eine neue Bleibe fand.

Dabei ist er nicht allein auf gewerbliche Fahrzeuge spezialisiert: Auch Wohnmobile werden an individuelle Wünsche angepasst und entsprechend umgebaut. Auch wer sein Wohnmobil mit einer passenden Solaranlage nachrüsten möchte, um unterwegs vom Stromnetz unabhängig zu sein oder wer doch lieber eine vollautomatische Satellitenanlage für seinen Fernseher auf dem Dach haben möchte, wird hier versorgt.

Als Truma-Vertragshändler kann Buchmann nicht nur bei Heizungen und Klimaanlagen weiterhelfen: Auch dessen immer beliebter werdende Rangierhilfen für Wohnwagen kann man hier nachrüsten lassen. „Dabei handelt es sich um kleine Motoren, die neben den Wohnwagenreifen angebracht werden und diese bei Bedarf per Fernbedienung antreiben. So kann man ohne Zugfahrzeug millimetergenau rangieren“, erläutert der Handwerker.

Neben der Beschaffung von Zubehör oder Ersatzteilen gehören auch Reparaturen oder regelmäßige Wartungsarbeiten zu den Angeboten des Buchmann-Teams. Weitere Serviceleistungen sind die Hauptuntersuchung von Wohnwagen sowie die regelmäßige Gasprüfung, die an Wohnwagen und -mobilen vorgeschrieben ist.

„Vor allem bei den Campern auf dem Campingplatz Kranencamp kommt auch unsere Propangasstation gut an“, so die Beobachtung Buchmanns. „Die Camper freuen sich, dass sie ihre Vorräte jetzt quasi ‚nebenan‘ auffüllen können, ohne weite Strecken fahren zu müssen.“

Um das Service-Portfolio abzurunden, stellt Buchmann auch einige Wohnmobil-Stellplätze zu Verfügung für Mobilisten, die keine Möglichkeit haben, ihr Wohnmobil zu Hause abzustellen, wenn sie nicht unterwegs sind.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1923154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F1781495%2F2009876%2F
Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar
Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal
Nachrichten-Ticker