Projekt Bank-Metropole Lüdinghausen offiziell abgeschlossen
Stadt ist bekannter geworden

Lüdinghausen -

Offiziell ist das Projekt Bank-Metropole Lüdinghausen nach gut einem Jahr abgeschlossen. Die Beteiligten ziehen allesamt eine positive Bilanz. Insgesamt 54 Bänke wurden – oder werden noch – gestaltet. Viele zieren den öffentlichen raum oder einzelne Einrichtungen wie Schulen, Krankenhaus oder Altenheim.

Donnerstag, 28.11.2013, 21:11 Uhr

„Einmal Metropole – immer Metropole“, brachte es Jochen Schwering von Lüdinghausen Marketing auf den Punkt. Die Stadt sei durch die Aktion Bank-Metropole bekannter geworden, zog er eine Bilanz der vergangenen zwölf Monate. Insgesamt 54 Sitzgelegenheiten unterschiedlichsten Designs sind in dieser Zeit gestaltet worden – oder warten noch darauf, bemalt zu werden.

Die Initialzündung für das Projekt hatte die Sendener Künstlerin Anke Knoke-Kahner gegeben. Anfangs sei das Ganze etwas schleppend angelaufen, doch dann habe sich „eine Dynamik entwickelt“. Darüber freue sie sich. Insgesamt habe das Projekt auf starken Schultern geruht: Zum einen sei die Lüdinghauser Kaufmannschaft engagiert gewesen, zum anderen hätten sich neben dem Verein für offene Jugendarbeit auch verschiedene Schulen beteiligt. So habe die Realschule noch einmal 14 Bänke geordert, um sie ansprechend zu gestalten.

Nicht nur finanzielle – mit immerhin 5000 Euro – engagierte sich die Sparkasse Westmünsterland . In der Filiale am Marktplatz wurde von den Mitarbeitern eine eigene Bank kreiert. Das habe allen viel Spaß gemacht, sagte Filialleiterin Sabine Nitschke. Den hatten auch die Jugendlichen im Jugend-Café Blaupause oder im evangelischen Gemeindezentrum, die ebenfalls Bänke gestalteten. Sogar Jugendliche aus Israel, die die Steverstadt im Austausch besuchten, machten mit und bemalten eine Bank mit der israelischen und der deutschen Flagge.

Auch wenn das Projekt nun offiziell beendet sei, betonten sowohl Pastoralreferent Michael Kertelge als auch Jochen Schwering, könnten Interessierte weiterhin Bänke über Lüdinghausen Marketing ordern. Wer sich ein genaueres Bild von der Vielfalt der Bank-Metropole machen möchte, sollte sich die Fotodokumentation im Möbelhaus Rathmer anschauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2067960?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F1781495%2F2130921%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker