Jahresabschluss des AMSC Lüdinghausen
AMSC wirft Blick in den Rückspiegel

Lüdinghausen -

Mit ihrem traditionellen Winterfest ließen die Motorsportfreunde des AMSC das Jahr 2013 mit Ehrungen und sportlichen Bilanzen ausklingen. Nach den Auszeichnungen ließen sich die Lüdinghauser von einem Magier verzaubern.

Montag, 09.12.2013, 18:12 Uhr

Mit ihrem traditionellen Winterfest feierten die Motorsportfreunde des AMSC Lüdinghausen den Saisonabschluss in der Festhalle Brüning in Selm.

In seiner Begrüßung dankte der Vorsitzende Albert Raesfeld den Mitgliedern für ihre „großartige Unterstützung“ beim Westfalenringrennen am Himmelfahrtstag, das wieder ein großer Erfolg gewesen sei. Gleichzeitig übermittelte er die Grüße des Ehrenvorsitzenden Engelbert Wippermann, der zurzeit im Krankenhaus liegt.

Acht Disziplinen – vom Bogenschießen über Dart, Kartfahren, Bowlen und Kegeln bis zum Schießen – hatten die Motorsportfreunde bei der AMSC-Clubmeisterschaft absolvieren müssen. Thomas Raesfeld konnte seinen Titel vor Christian Hülshorst und Markus Schorlemmer verteidigen. Bester Schütze war Jürgen Benneker, der den Wanderpokal im Schießen vor Hülshorst und Patrick Schulte im Busch gewann.

„In den Endläufen zur DM und der Norddeutschen Bahnmeisterschaft hat unseren Fahrern das Glück gefehlt“, sagte Sportleiter Martin Stucke , als er sich mit einer kleinen finanziellen Spende des Vereins für ihren Einsatz bedankte. Dazu zählten Endurofahrer Dominik Durau, Jens Benneker (Zweiter der NBM), Christian Hülshorst, der sich schon früh in der Saison verletzt hatte, die Gespannfahrer Maik Teutenberg und Benjamin Klaus, in der NBM das Maß aller Dinge, sowie Maik Domscheit und Kristoffer Loch, die aus beruflichen und privaten Gründen nur zwei Rennen hatten bestreiten können und auch 2014 kürzer treten wollen. Stolz zeigte sich AMSC-Sportleiter „Matze“ Stucke, dass alle aktiven Fahrer aus der Jugendgruppe des Vereins stammen.

Bevor ein Magier mit seinen Zaubertricks die Gäste begeisterte, wurden die Vereinsmitglieder Sven Domscheit, Patrick Hermanns und Sebastian Laugwitz mit der Ewald-Kroth-Medaille des ADAC in Bronze und Claudia Benneker, Karsten Durau und Werner Magdeburg mit der Medaille in Silber ausgezeichnet.

► Am 24. Januar (Freitag) findet die Jahreshauptversammlung des AMSC statt. Sie beginnt um 20 Uhr im Clublokal „Zur Mühle“. Auf dem Programm stehen unter anderem Teilneuwahlen des Vorstands.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2093176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F1781495%2F2578093%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker