Schüler-Lehrer-Konzert der Violinklasse Alban Pengili
Paganini trifft auf Monti

Lüdinghausen -

Eine ungewöhnliche Begegnung bietet am Sonntag (30. März) der Musikschulkreis ab 16 Uhr im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen: Sämtliche 24 Capricci für Violine solo, die „Bibel“ für alle Violinvirtuosen, werden von Alban Pengili, Dozent im Musikschulkreis Lüdinghausen, zu Gehör gebracht.

Mittwoch, 26.03.2014, 10:03 Uhr

Voraus geht der Auftritt von zwei seiner Schüler mit einem Konzert von Oscar Rieding und dem berühmten Czárdás von Vittorio Monti . Dieses Virtuosenstück wird von dem achtjährigen Vincent Hempel zusammen mit seinem Vater am Klavier dargeboten. Zwei Sätze aus dem kleinen Violinkonzert von Rieding trägt Ferdinand Drehwald vor.

Schüler und Lehrer zusammen in einem Konzert auftreten zu lassen, das sei eine ungewöhnliche, interessante Kombination, heißt es in der Ankündigung. Vor allem der Programmteil mit dem aus Albanien stammenden Geiger Alban Pengili sei außergewöhnlich, da nur ganz selten alle Capricci des berühmtesten aller Geigenvirtuosen in einem Konzert gespielt würden. Paganini habe sie für sich selbst geschrieben, um seine neue und revolutionäre Geigentechnik zu demonstrieren. Heute seien sie noch immer ein Prüfstein für die Virtuosität eines Geigers.

Und wie sein großes Vorbild habe auch Alban Pengili ein selbst komponiertes Stück ins Programm aufgenommen, das den Titel „Albanien Labyrinthe Harmonico“ trage und albanische Volksmelodien und Tänze verarbeite, heißt es in der Presseankündigung.

► Der Eintritt beträgt zehn Euro, für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr ist er frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2348614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F2578078%2F2578086%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker