Individuelle Betreuung: : 13 Tagesmütter – ein Netzwerk
Johanna Dülker: „Tageseltern machen einen tollen Job“

„Tageseltern bilden eine hervorragende Alternative zur Kindertagesstätte.“ Das versicherte Johanna Dülker, Leiterin des Jugendamtes des Kreises Coesfeld, im Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten. Derzeit sind bei der Behörde 70 Tagesmütter – lediglich ein Tagesvater befindet sich in der Ausbildung – gelistet. „Leider steigt ihre Zahl nicht so, wie wir es gerne hätten.“ Trotz der immer flexibler werdenden Betreuungszeiten der Kindertageseinrichtungen sei das Angebot, das die Tageseltern machen können, besonders wichtig. Gerade bei jungen Müttern, die sich beispielsweise in der beruflichen Qualifizierungsphase befinden, oder Alleinerziehenden gebe es immer wieder große Probleme. Die Frauen seien häufig extrem flexibel – selbst eine Betreuung über eine ganze Woche mit Übernachtung des Kindes in der Familie sei schon vorgekommen. In der Regel werden von den Tageseltern Kinder bis zu drei Jahren betreut.

Samstag, 21.06.2014, 17:06 Uhr

Wie sieht die Kontrolle durch das Jugendamt aus? Der Kreis lässt sich beispielsweise von den Tageseltern ein Führungszeugnis vorlegen – auch von den übrigen Familienmitgliedern der Betreuungskraft. Weitere Kontrollen betreffen die Räumlichkeiten, vom Nachweis der Ausbildung mal ganz abgesehen. Ein dickes Lob hat die Amtsleiterin für das Netzwerk der Tagesmütter im Südkreis parat: „Wir sind froh, dass wir dieses Netzwerk haben“, versichert Johanna Dülker . „Tageseltern machen einen tollen Job. Ich würde mir mehr von ihnen wünschen“, betont die Jugendamtsleiterin.

► Eltern, die sich eine Betreuung ihres Kindes durch eine qualifizierte Tagesmutter wünschen, können sich an die Familienzentren oder direkt ans Jugendamt wenden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2541695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F2578078%2F4849116%2F2541691%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker