Dritte Auflage des Lehrersprechtags im Kapitelsaal
„Sind sie gut angekommen?“

Lüdinghausen -

Diese Frage stellen sich die Grundschullehrer, die im Sommer „ihre“ vierten Klassen an die weiterführenden Schulen abgegeben haben, immer wieder: „Sind sie gut angekommen?“ Antworten auf diese Frage erhielten sie am Mittwoch beim Lehrersprechtag im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen. Da saßen Grundschullehrer aus Lüdinghausen, Ascheberg, Olfen und Nordkirchen den Fünfer-Klassenlehrern aller weiterführenden Schulen in der Steverstadt gegenüber, um sich auszutauschen.

Donnerstag, 20.11.2014, 15:11 Uhr

Lehrer der Grundschulen aus Lüdinghausen und Umgebung tauschten sich mit den Klassenlehrern der Fünftklässler der weiterführenden Schulen der Steverstadt aus.
Lehrer der Grundschulen aus Lüdinghausen und Umgebung tauschten sich mit den Klassenlehrern der Fünftklässler der weiterführenden Schulen der Steverstadt aus. Foto: wer

Organisiert hatten die dritte Auflage des Lehrersprechtags Elisabeth Hüttenschmidt , Leiterin des St.-Antonius-Gymansiums, und Ursula Hüvel , Rektorin der Ostwallgrundschule. „Wir reden über jedes Kind“, sagt Elisabeth Hüttenschmidt. Häufig hätten die Grundschullehrer Tipps für den Umgang mit einzelnen Kindern. Und die Kollegen der abgebenden Schule erhielten ein Bild, wie sich die Kinder auf der neuen Schule machen, so Ursula Hüvel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2887956?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F2578078%2F4849111%2F
Nachrichten-Ticker