„Stabil Daobi“ plant das Programm für den Karnevals-Höhepunkt im Rosendorf
Ab Donnerstag geht‘s rund im Rosendorf

Seppenrade -

„Ob jung ob alt – von Nah oder Fern, diese Party feiert jeder gern“ – unter diesem Motto eröffnet an Weiberfastnacht (12. Februar) ab 19.11 Uhr die erste Seppenrader Karnevalsgesellschaft „Stabil Daobi“ die närrischen Tage im Rosendorf. Im bunt dekorierten Festzelt wird DJ Aldi aus Olfen die fantasievoll verkleideten Närrinnen und Narren auf die Tanzfläche bitten. Ob „Kamelle aus Kölle“ oder „Atemlos durch die Nacht“ so hat er in den vergangenen Jahren das Zelt stets in Höchststimmung gebracht, heißt es in einer Pressemitteilung der Karnevalisten. In den Tanzpausen bietet die Cocktailbar von Vorstandsmitglied und Barkeeper Daniel Schlütermann sowie die längste Theke Seppenrades an diesem Abend – Gelegenheit zum Durchschnaufen, und neue Kraft zu tanken.

Mittwoch, 11.02.2015, 14:02 Uhr

Auf ein voll besetztes Festzelt hoffen die Akteure von „Stabil Daobi“ auch wieder am kommenden Rosenmontag.
Auf ein voll besetztes Festzelt hoffen die Akteure von „Stabil Daobi“ auch wieder am kommenden Rosenmontag. Foto: west

Der Karnevalssonntag (15. Februar) steht, wie in den vergangenen Jahren auch, ganz im Zeichen der Nachwuchsnarren. An diesem Tage stehen der Kinderprinz Linus (Hochstrat) und seine Prinzessin Hannah (Gietz) mit ihren Funken Lara (Hallekamp) und Theresa (Große Entrup ) im Mittelpunkt des Geschehens. Angeführt vom Dorfpolizisten Jan Wittkemper , der im Schlepptau den im vergangenen Jahr wieder eingeführten Räuber in Person von Steffen Ader hat, beginnt der Umzug ab 10.11 Uhr am Edeka-Markt Tembaak. Dann dürfen der Kinderprinz und sein Hofstatt wieder reichlich „Kamelle“ an die Besucher am Straßenrand verteilen. Musikalisch wird der Umzug vom Spielmannszug Klingendes Spiel begleitet, der auch ab 11.11 Uhr im Festzelt mit von der Partie ist.

Nach dem Programm folgt der traditionelle Dämmershoppen mit Musik bis in die frühen Abendstunden, bei dem auch getanzt werden darf.

„Wer es noch nicht live erlebt hat, der weiß gar nicht, was ihm entgeht“ – unter diesem Motto startet am Rosenmontag ab 15.11 Uhr – Einlass ab 14.11 Uhr – der Höhepunkt: die Prunksitzung des diesjährigen Karnevals in Seppenrade . Unter anderem wird dann „Elfriede“ alias Ingrid Helmer als Emslanddiva zeigen, dass man, auch wenn man schon „n‘bisken watt ran iss“, es noch richtig krachen lassen kann.

Weiter ist es Programmchef Stephan Schubert gelungen, wieder mal eine holländische Kapelle mit dem Namen „Köpperbloazers“ zu engagieren. Mit Spannung darf man wieder auf die Showtänze der Amboss- und Tetekumer Funken warten. Auch wird Lokalmatador Michael Becker, nach seinem gelungenen Debüt im vergangenen Jahr im vergangenen Jahr, es sich nicht nehmen lassen, erneut spitzbübisch hinter die Kulissen Seppenrades zu schauen. Musikalisch wird der Nachmittag von der Showband „Motion“ aus Dülmen begleitet, die auch am Abend zum Kehraus aufspielt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3062691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849097%2F4849108%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker