Beim Workshop werden Ideen entwickelt:
„Wünsch Dir was“ am Marktplatz

Lüdinghausen -

Wie soll der Lüdinghauser Marktplatz in Zukunft aussehen? Welche Anforderungen stellen die verschiedenen Nutzer an die Gestaltung? Und wie kann die Aufenthaltsqualität verbessert werden? Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt eines Bürger-Workshops, der am 21. April (Dienstag) stattfindet. Dazu lädt die Stadt Lüdinghausen alle Interessierten ein.

Donnerstag, 02.04.2015, 10:04 Uhr

Das 2014 beschlossene Stadtentwicklungskonzept sieht für die kommenden Jahre erhebliche Investitionen in die Umgestaltung der Lüdinghauser Innenstadt und die Anbindung der Burgen Vischering und Lüdinghausen vor. Begonnen werden soll 2016 mit der Neugestaltung des Marktplatzes . Über ein Wettbewerbsverfahren soll im Vorfeld ein Gestaltungsentwurf gefunden werden, der die Bedürfnisse der Nutzer und Anforderungen an einen Marktplatz optimal umsetzt. Dazu setzt die Stadt Lüdinghausen auf die Mitwirkung der Bürgerschaft.

„Der Marktplatz gehört allen Bürgerinnen und Bürgern Lüdinghausens. Sie haben jetzt Gelegenheit, ihre Wünsche und Anregungen vorzubringen“, macht Bürgermeister Richard Borgmann deutlich, dass es jetzt darum gehe, ein breites Meinungsbild zu erfassen. Moderiert wird der Workshop von Stefan Schopmeyer (Architekturbüro Schopmeyer, Münster ), der auch das Wettbewerbsverfahren durchführen wird. Der Zeitplan sieht vor, dass nach Beteiligung von Bürgerschaft und Politik die Auslobung des Wettbewerbs erfolgt. Noch vor den Sommerferien wird die Entscheidung für einen Gestaltungsentwurf getroffen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Lüdinghausen.

Die Veranstaltung beginnt am 21. April um 19 Uhr und findet im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Anregungen zur Umgestaltung des Marktplatzes können auch unter der E-Mail-Adresse marktplatz-ideen@stadt-luedinghausen.de der Stadt Lüdinghausen zugeleitet werden.

Eigentümer und am Marktplatz ansässige Geschäfte werden neben dem öffentlichen Workshop noch zu einer gesonderten Anliegerversammlung schriftlich eingeladen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3171332?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849097%2F4849106%2F
Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Urteil in Viehtransport-Prozess: Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Nachrichten-Ticker