Bundeswettbewerb Mathematik
Tobias Kreutz zum dritten Mal erfolgreich

Lüdinghausen/Köln -

In Köln wurden jetzt die 15 Bundessiegerinnen und Bundessieger des Bundeswettbewerbs Mathematik ausgezeichnet. Unter den Bestplatzierten ist auch Tobias Kreutz aus Lüdinghausen. Der 18-jährige, der im vergangenen Jahr sein Abitur am Gymnasium Canisianum ablegte, sicherte sich bereits zum dritten Mal in Folge den Bundessieg, heißt es in einer Pressemitteilung. Damit gehört er zu den erfolgreichsten Teilnehmern überhaupt.

Donnerstag, 23.04.2015, 18:04 Uhr

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann lobte alle Bundessieger für ihre herausragenden Leistungen. Über 1200 Jugendliche aus ganz Deutschland hatten sich im vergangenen Jahr am Bundeswettbewerb Mathematik beteiligt. In insgesamt drei Runden konnten sich die 15 Bundessieger durchsetzen, darunter Tobias Kreutz , der bereits zum dritten Mal erfolgreich war. Er erhielt als mehrmaliger Bundessieger einen Geldpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Der Bundeswettbewerb Mathematik wurde 1970 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ins Leben gerufen und findet jährlich statt. Er ist ein Angebot von „Bildung und Begabung“, dem Zentrum für Begabtenförderung in Deutschland. Mit seinen Akademien und Wettbewerben bündelt „Bildung und Begabung“ ein vielfältiges Förderangebot für junge Talente, bietet umfassende Informationsangebote und setzt sich in der Begabungsförderung für Vernetzung und Transparenz ein, heißt es weiter. Gefördert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Partner sind die Generali Deutschland Holding AG und der Arbeitgeberverband Gesamtmetall.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3211602?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849097%2F4849106%2F
Nachrichten-Ticker