Kleffmann Group ist Marktführer in Sachen Marktforschung auf dem Agrarsektor
„Landwirtschaft ist meine Passion“

Lüdinghausen -

Von Lüdinghausen in die Welt – geplant hatte Burkhard Kleffmann das nicht, als er vor 25 Jahren sein Marktforschungsinstitut gegründet hat. Doch ganz zufällig ist die Entwicklung nicht. Kleffmann, selbst gelernter Landwirt, hat sich von Beginn an spezialisiert. Nach seiner Ausbildung arbeitete er zunächst auf dem elterlichen Hof. Doch das reichte ihm nicht.

Freitag, 26.06.2015, 06:06 Uhr

Seit 25 Jahren befragen die Mitarbeiter der Kleffmann Group Landwirte weltweit. Gegründet hat das Marktforschungsinstitut Burkhard Kleffmann (kl. Foto, 2. Reihe von unten r.).
Seit 25 Jahren befragen die Mitarbeiter der Kleffmann Group Landwirte weltweit. Gegründet hat das Marktforschungsinstitut Burkhard Kleffmann (kl. Foto, 2. Reihe von unten r.). Foto: wer

Im Nebenjob führte er im Auftrag eines Forschungsinstituts Befragungen unter Landwirten durch. „Landwirtschaft ist meine Passion“, sagt er. Dabei habe er festgestellt: „Das kann ich besser.“ Und so gründete der damals 26-Jährige sein eigenes Unternehmen, das sich von Beginn an auf die landwirtschaftliche Thematik spezialisiert hat.

Aus den Anfängen im Jahr 1990 ist nach einem Vierteljahrhundert Deutschlands siebtgrößtes Marktforschungsunternehmen geworden – mit 350 Mitarbeitern weltweit, 100 allein in Lüdinghausen . Hinzu kommen außerdem 20 Auslandsniederlassungen. Brasilien mit 100 Mitarbeitern ist dabei der wichtigste Auslandsstandort. Erste Vertretungen in Osteuropa kamen schon 1993 hinzu, in Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik. Das „europäische Netzwerk“ sei bis zum Jahr 2000 komplett gewesen, sagt der Firmengründer.

1995 gründete Kleffmann eine Vertretung in Australien. Weitere Büros gibt es etwa in den USA, China, Thailand, auf den Philippinen, in der Türkei, Russland und der Ukraine. Wenn sich der 51-Jährige an die Anfänge erinnert, stellt er mit einem Schmunzeln fest: „Ich bin da mit einer gehörigen Portion Naivität rangegangen.“ Die Gene des Selbstständigseins habe er dagegen in die Wiege gelegt bekommen. Durchhalten und Durchsetzen – das liege ihm einfach.

Mittlerweile befragen die rund 2000 freien Kleffmann-Interviewer Landwirte weltweit im Auftrag von Saatgut-, Dünger- und Pflanzenschutzmittelproduzenten wie Bayer, BASF oder Monsanto und Landmaschinenherstellern wie John Deere. „Unsere Kunden sind die Blue Chips der Landwirtschaftsindustrie“, so Kleffmann. Mittlerweile ist die Kleffmann Group mit einem globalen Marktanteil von 30 Prozent der Marktführer in Sachen Marktforschung im Agrarsektor . Zukunftsmarkt sei sicher Afrika. Der Kontinent habe viel Potenzial im Bereich Landwirtschaft ist sich Burkhard Kleffmann sicher, und verweist dabei auf ein Land wie Äthiopien.

Den Standort Lüdinghausen begreift Kleffmann durchaus als Vorteil für sein Unternehmen. Die Stadt sei attraktiv auch für Mitarbeiter etwa aus Asien, die sich mit ihren Familien hier wohlfühlten. Nur: „Etwas urbaner dürfte es werden“, so der Unternehmer. Und: Dazu zählt er auch Angebote wie Kino und Gesundheits-Campus. Dann könne man auch qualifizierte Mitarbeiter in der Provinz halten. Und von denen beschäftigt Kleffmann reichlich: Agraringenieure, Betriebswirtschaftler, Statistiker und sogar Psychologen. 75 Prozent der Mitarbeiter sind übrigens Frauen.

Zum Jubiläum hat Burkhard Kleffmann die in aller Welt agierende Führungsriege des Unternehmens sowie Kunden, Partner und andere mitarbeiter ins Hauptquartier nach Lüdinghausen gerufen – zum Gedankenaustausch, aber auch zum Feiern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3349578?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849097%2F4849104%2F
Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Nachrichten-Ticker