Kinderhilfe für Tschernobyl organisiert Aufenthalt:
Initiatoren wollen Brücken bauen

Seppenrade -

In jedem Jahr statten Kinder einer weißrussischen Schule in Svensk der Kreisstadt Coesfeld einen Besuch ab. Hier bleiben sie für vier Wochen, um die deutsche Kultur und Sprache in Gastfamilien kennenzulernen.

Samstag, 11.07.2015, 17:07 Uhr

Erinnerungsfoto vom Aufenthalt der Kinder aus Weißrussland auf dem Heupferdchen-Hof: Marianne und Heinrich Schulze Spüntrup sind schon seit vielen Jahren Gastgeber.
Erinnerungsfoto vom Aufenthalt der Kinder aus Weißrussland auf dem Heupferdchen-Hof: Marianne und Heinrich Schulze Spüntrup sind schon seit vielen Jahren Gastgeber. Foto: alh

Seit 24 Jahren schon organisiert die „ Kinderhilfe für Tschernobyl“ in Coesfeld mit ihrer Partnerschule in Svensk diese Reisen. „Wir wollen Brücken zwischen Weißrussland und Deutschland bauen“, so Fritz Wolfers, ein Betreuer der Gruppe.

Zusammen mit sieben weiteren Betreuern und den 34 Kindern aus Weißrussland unternimmt Wolfers verschiedene Ausflüge. Am Donnerstag ging es etwa zum Kinderbauernhof Heupferdchen. „Seit acht Jahren laden uns Marianne und Heinrich Schulze Spüntrup schon hierher ein“, erzählt Veronica Wassina über die Hofbesitzer. Sie ist Dolmetscherin der Gruppe und selbst ehemaliges Schulkind der Schule in Svensk. Nun begleitet sie die Gruppe zusammen mit ihrem kleinen Sohn.

Die Zahnärzte Coesfelds werden ebenfalls eingespannt – sie haben sich dazu bereit erklärt, die Kinder gebührenfrei zu untersuchen und zu behandeln. „Die medizinische Versorgung in ihrer Heimatstadt ist sehr schwierig“, so Wolfers. So wurden etwa schon Wurzelbehandlungen und Zahnfüllungen bei den Kindern durchgeführt. In einem Schulwettbewerb der Stadt Svensk sei die Schule der Kinder wegen der Hilfe Coesfelds führend, berichtet Wolfers. „Wir geben den Kindern Kreide, Hefte und andere Schulmaterialien mit auf den Weg. Das führt natürlich dazu, dass sie mehr lernen können.“

Am 18. Juli wird die Reise mit einem Abschlussfest abgerundet, das den passenden Titel „Zirkus Drushba“ trägt – dies bedeutet Freundschaft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3378595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849097%2F4849103%2F
Nachrichten-Ticker