Silbernes Ehrenabzeichen für Klaus Hesselmann
Neuaufnahmen, Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr

Lüdinghausen -

Die Neuaufnahmen in die Feuerwehr, die Beförderung und die Ehrungen verdienter Kameradinnen und Kameraden sind ein wichtiger Bestandteil der Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung der Stadtfeuerwehr. In diesem Jahr wurden besonders viele Blauröcke nach den gesetzlichen Vorgaben befördert, in die Wehr aufgenommen, für langjährige Mitgliedschaft geehrt, oder auch verabschiedet.

Sonntag, 13.03.2016, 15:03 Uhr

Mit Paula Gosmann, Elena Karpinski und Laura Terjung nahm Wehrführer Günter Weide drei neue Mitglieder in die Jugendfeuerwehr auf. Als Quereinsteiger kommen Jürgen Barkhaus, Torsten Bünder und Axel Scholten, aus der Jugendgruppe Lars Vennemann und Nico Heinrich in die aktive Wehr. Befördert wurden Daniela Riesch und Christoph Hölscher zur Oberfeuerwehrfrau beziehungsweise -mann. Stefan Badelt, Anne Hagemannm Marco Hoffmann, Mario Mentel, Lukas Muhle, Marius Nottenkämper, Felix Klüter, Sven Rasch und Carsten Sasse ernannte Weide zu Unterbrandmeistern, Thorsten Voß zum Brandmeister, Sven Dreßler zum Oberbrandmeister und Michael Becker zum Hauptbrandmeister.

Bürgermeister Richard Borgmann zeichnete für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Michael Becker, Andre Kortmann, Ulrich Struck, und als erste Frau im Löschzug Lüdinghausen, Silvia Riches-Smyra mit den Feuerwehrehrenzeichen in Silber aus.

In Gold erhielten diese Auszeichnung Bernd Hülswitt, Martin Szarafinski, Martin Muhle, Horst Hölscher und Klaus Hesselmann , die jeweils 35 Jahre der Feuerwehr angehören. Der Bürgermeister dankte Engelbert Röckmann für seinen Einsatz, da er sein Amt als stellvertretender Löschzugführer aus beruflichen Gründen abgab. Torsten Voß wurde zu seinem Nachfolger ernannt. Verabschiedet wurde auch Dr. Rüdiger Busch, der über 20 Jahre als Feuerwehrarzt tätig war.

Kreisbrandmeister Christoph Nolte ehrte Bürgermeister Richard Borgmann mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes für dessen Engagement für die Wehr. Die Ehrennadel des Landesverbandes in Gold erhielten Helmut Bontrup, Peter Höldtke, Werner Becker und Anton Honermann für 50-jährige und Paul Thier für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr.

Die höchste Ehrung des Abends wurde allerdings an den Lüdinghauser Löschzugführer Klaus Hesselmann vergeben. Er erhielt aus der Hand von Kreisbrandmeister Christoph Nolte das Feuerwehrehrenzeichen in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3865354?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849094%2F
Fachkräftemangel in Kitas: Personaldecke wird dünner
In Münster entstehen zwar immer mehr Kitas – aber es wird zunehmend schwieriger, das dafür nötige Personal zu finden.
Nachrichten-Ticker