Abrissarbeiten am St.-Antonius-Gymnasium:
Bagger machen Pavillons platt

Lüdinghausen -

Rund drei Wochen nehmen die Abrissarbeiten an den alten Pavillons am St.-Antonius-Gymnasium in Anspruch. Dass diese Arbeiten so lange dauern, hat einen besonderen Grund: bei den Abrissarbeiten werden die in den Wänden und Decken verarbeiteten Schadstoffe freigesetzt. Aus diesem Grunde arbeiten die Mitarbeiter des Abbruchunternehmens auch mit Schutzkleidung und Atemschutzmasken. Noch vor Ort werden die unterschiedlichen Bau-Materialien aussortiert und in Container gelagert. Je nach Material erfolgt eine Wiederverarbeitung, Verbrennung oder Deponierung. Die Abbruchkosten wurden von der Verwaltung mit gut 51 000 Euro beziffert.

Dienstag, 26.04.2016, 08:00 Uhr
In ihre Einzelteile zerlegt werden die Pavillons am St.-Antonius-Gymnasium. Die Baggerführer nehmen sogleich eine Sortierung der Baustoffe vor.
In ihre Einzelteile zerlegt werden die Pavillons am St.-Antonius-Gymnasium. Die Baggerführer nehmen sogleich eine Sortierung der Baustoffe vor. Foto: west

Der Abriss der Pavillons steht im Zusammenhang mit der Umgestaltung des gesamten Geländes im Zuge der Regionale 2016. Der Übergang vom Schulgelände zum Freiraum zwischen den Burgen soll neu gestaltet werden. In diesem Bereich werden Abstellflächen für etwa 160 bis 170 Fahrräder entstehen. Nördlich von diesem Punkt wird eine Fläche abgesenkt: Wie ein kleines Amphitheater soll dort ein „grünes Klassenzimmer“ entstehen. Umgesetzt werden die Pläne bereits im ersten Regionale-Bauabschnitt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3957844?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849093%2F
Nachrichten-Ticker