Aktion „Hoffnungsschimmer“
Jochen Reidegeld am Anton

Lüdinghausen -

Eindringlich – unterstützt durch einen Film – verdeutlichte am Freitag Dr. Jochen Reidegeld den Achtklässlern des St.-Antonius-Gymnasiums die Lage der Flüchtlinge aus den Bürgerkriegsländern Irak und Syrien.

Samstag, 21.05.2016, 16:05 Uhr

Aktion „Hoffnungsschimmer“ : Jochen Reidegeld am Anton

Der stellvertretende Generalvikar des Bistums Münster ist Mitinitiator der Organisation „ Hoffnungsschimmer “, die sich in Senden gegründet hat. Sie kümmert sich vor allem auch um kurdische Flüchtlinge, die vor dem Terror des IS geflohen sind. Organisiert hatte die Veranstaltung Referendarin Mareen Holz , deren Vater, der ehemalige Sendener Bürgermeister Alfred Holz , selbst maßgeblich bei „Hoffnungsschimmer“ aktiv ist. Das Gymnasium selbst will künftig regelmäßig im Mai die Schüler mit einer besonderen Aktion für das Thema Menschenrechte sensibilisieren, so der stellvertretende Schulleiter Jörg Schürmann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4019055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849092%2F
Nachrichten-Ticker