Schützenfest in Tetekum
Verdienstorden vergeben

Seppenrade -

Mit dem traditionellen Frühschoppen nahm das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft Tetekum am Montag seinen Abschluss. Das neue Königspaar, Rainald Spräner und Irene Schulze aufm Hofe, war bereits beim Königsball am Sonntagabend gebührend im voll besetzten Festzelt gefeiert worden.

Dienstag, 05.07.2016, 10:07 Uhr

Der Schützenthron der vierten Kompanie Tetekum: Antonius Vormann (v.l.), Jasmin Schulze aufm Hofe,
Der Schützenthron der vierten Kompanie Tetekum: Antonius Vormann (v.l.), Jasmin Schulze aufm Hofe, Foto: mib

Alle Kompanien und viele Gäste, so der stellvertretende Bürgermeister Anton Holz und Pfarrer Siegbert Hellkuhl, hatten sich im Festzelt eingefunden, als die komplette vierte Kompanie mit dem Königspaar einmarschierte, wo alle vom zweiten Vorsitzenden Karl-Heinz Offermann begrüßt wurden. Anton Holz überbrachte die Grüße des Rates und der Verwaltung. „Die Familie Spräner hat schon viele Könige in Tetekum gestellt. Schützenverein zu sein, heißt vor allem, gemeinsam füreinander da zu sein“, sagte Holz.

Frühschoppen der Tetekumer Schützen in Seppenrade

1/12
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib
  • Der traditionelle Frühschoppen beendete am Montag das Schützenfest der vierten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft in Seppenrade. Foto: mib

Pfarrer Hellkuhl dankte für das große Engagement und die gute Gemeinschaft. „Ich habe erfahren können, dass die Jungjäger sogar Kirchenlieder singen können. Dem Königspaar gratuliere ich zur neuen Würde und wünsche ein gutes Gelingen für die Freuden und Pflichten der nächsten vier Jahre“, so der Geistliche.

Vor den umfangreichen Ehrungen dankte Karl-Heinz Offermann den Besitzern, die ihre Wiesen, die durch den vielen Regen mächtig gelitten haben, für das Fest zur Verfügung stellten.

Mit Blumen wurde dann das alte Königspaar und dessen Ehrendamen verabschiedet. Auszeichnungen erhielten die Klotzkönige der drei anderen Kompanien, die zeitgleich mit dem Vogelschießen am Sonntag ermittelt wurden, Thomas Rips (erste Kompanie), Heinz Willmer (zweite Kompanie) und Dirk Lukas (dritte Kompanie). Mit dem Verdienstorden wurden auf Bataillonsebene Alfons Nienhaus, Heinz Willmer und Ewald Rips geehrt.

Den Verdienstorden in Bronze auf Kompanieebene erhielten Matthias Engbert, Matthias Bohr, Markus Uevelhöde, Theo Thiering jun., Christian Holz, Reinhard Speikamp, Gregor Sibbel, Tobias Surholt und Rainald Spräner. Die Ehrung in Silber nahmen Michael Dinkheller, Kai Sloma, Marcus Engbert, Antonius Vormann und Carsten Koch in Empfang. Karl-Heinz Offermann und Peter Brinkmann wurde der Orden in Gold überreicht.

Für den Einsatz und Teilnahme an neun Schützenfesten wurden Theo Schilling, Willi Naber und Norbert Hohenlöchter geehrt. Zugführer Josef Speikamp wurde zum Oberhauptfeldwebel befördert.

Für 40-jährige, aktive Mitarbeit wurde dem General Anton Dinkheller und seiner Frau Elisabeth gedankt. Nach 25-jähriger Vorstandsarbeit wurde der alte Geschäftsführer Paul Hohenlöchter verabschiedet.

Nach den Ehrungen nahm das neue Königspaar viele Glückwünsche und Geschenke der anderen Kompanie, von Freunden, Kollegen und Bekannten entgegen, bevor es dann einen langen und stimmungsvollen Tanznachmittag mit der Band „Motion“ eröffnete.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4135399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849090%2F
So war die 49. Montgolfiade am Aasee in Münster
Höhepunkt der Montgolfiade war am Samstagabend das Ballonglühen. Insgesamt 14 fauchende Riesen waren zum „Night Glow“ aufgerüstet worden.
Nachrichten-Ticker