„Respekt“
Lüdinghausen ist eine von vierte Standorten im Kreis

Lüdinghausen -

Initiiert wurde das Pilotprojekt „Respekt“ im Herbst 2015 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Im Kreis Coesfeld ist das Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Münster Träger des zunächst bis zum 31. Dezember 2017 geförderten Projekts.

Freitag, 26.08.2016, 13:00 Uhr
Mit ihrem Bulli 
Mit ihrem Bulli  Foto: Kristian van Bentem

Es ist eines von bundesweit 18, das einzige im ländlichen Raum und hier an den Standorten Lüdinghausen, Coesfeld, Dülmen, Nottuln und künftig auch Münster vertreten. Mit einem Bulli sind die Mitglieder des dreiköpfigen Teams aus Lüdinghausen einmal pro Woche auch in den umliegenden Orten als Anlaufstelle präsent – unter anderem in Ascheberg, wo künftige Termine und Orte derzeit mit dem örtlichen Jugendtreff abgestimmt werden. Zu erreichen ist das Team zudem in den Räumen in der Münsterstraße 5 sowie unter ✆ 0 25 91/9 47 68 86.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4258057?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849089%2F
Wie ein Telgter Onlineversender vom Corona-Virus profitiert
Kevin Obenhaupt (r.) und seine Kollegen im Lager des Unternehmens Hygi.de packen derzeit zahllose zusätzliche Pakte vor allem mit Desinfektionsprodukten. Der Grund dafür, so Geschäftsführer Christian Bleser (.), sei eine immense Nachfrage wegen des Corona-Virus.
Nachrichten-Ticker