Spielmannszug Seppenrade auf Reisen
Musiker steigen hoch hinauf

Seppenrade -

Auf ins Rheinland: Das war jetzt das Motto des Spielmannszuges „Klingendes Spiel“. Für vier Tage bezogen die Musiker Quartier in der Jugendherberge Bad Honnef. Das Programm bot jede Menge Abwechslung – von Gruseligem bis hin zum „Gipfelsturm“.

Mittwoch, 19.10.2016, 04:10 Uhr

Abwechslungsreiche Tage erlebten die Musiker des Spielmannszuges Seppenrade jetzt während ihrer viertägigen Reise ins Rheinland.
Abwechslungsreiche Tage erlebten die Musiker des Spielmannszuges Seppenrade jetzt während ihrer viertägigen Reise ins Rheinland. Foto: Spielmannszug

Die Jugendherberge in Bad Honnef war jetzt für vier Tage Ziel des Spielmannszuges „Klingendes Spiel“. Bei einer Stadtrallye erkundeten die Musiker aus Seppenrade die Gegend. Außerdem standen unter anderem Aktionen wie das Bemalen von T-Shirts, verschiedene Spiele, Improvisationstheater, eine Olympiade und ein Ausflug ins „SeaLife“ auf dem Programm. Auch eine Nachtwanderung durfte nicht fehlen.

Am letzten Tag musste der Verein zwar schon am Morgen die Zimmer in der Jugendherberge räumen, die Gruppe nutzte jedoch die Zeit und legte einen Zwischenstopp am Drachenfels ein, heißt es in einer Pressemitteilung des Spielmannszuges. Die Musiker besuchten den dortigen Reptilien-Zoo und wanderten auf die Spitze, wo sie mit einer tollen Aussicht belohnt wurden. Zurück ging es dann – zum Glück – mit der Bergbahn.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4378335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849087%2F
Ohne „White Christmas“ geht’s nicht
David Rauterberg hat das Rudelsingen erfunden.
Nachrichten-Ticker