Kartoffelfest wieder Besuchermagnet
Bummeln, probieren und genießen

Lüdinghausen -

Ob eine heiße Waffel mit Puderzucker, ein orientalischer Eintopf oder ganz klassisch Bratwurst mit Pommes – beim Kartoffelfest musste niemand hungrig nach Hause gehen.

Montag, 07.11.2016, 10:11 Uhr

Für Jedermanns Highlight war gesorgt: die Kinder tobten vor dem Rathaus im Stroh, während die Erwachsenen den verkaufsoffenen Sonntag zum Shopping nutzten oder sich an den vielen Marktständen versorgten.
Für Jedermanns Highlight war gesorgt: die Kinder tobten vor dem Rathaus im Stroh, während die Erwachsenen den verkaufsoffenen Sonntag zum Shopping nutzten oder sich an den vielen Marktständen versorgten. Foto: juze

Pommes, Reibekuchen oder eine Kartoffelwaffel – einmal im Jahr dreht sich alles in der Steverstadt rund um die Knolle. Dann wird auch kulinarisch von den Veranstaltern ordentlich aufgefahren.

Zum feierlichen Abschluss der zwölften „Kulinarischen Kartoffelwoche“, fand am Sonntag das traditionelle Kartoffelfest in der Innenstadt statt. So tummelten sich am Sonntagmorgen die ersten Besucher des Kartoffelfests auf dem Herbstmarkt, dessen Zentrum sich durch die Marktbaustelle in diesem Jahr am Rathausvorplatz befand. Dort sorgte auch ein buntes Kinderkarussell für Jahrmarktstimmung.

Suche im Strohhaufen dieses Mal vor dem Rathaus

Mit kulinarischen Köstlichkeiten lockten am Mittag die Imbissbuden in die Stadt. Nach einer Portion „Pommes Schranke“, konnten sich die Kinder dann im riesigen Strohhaufen vergnügen und dort auch auf die Suche nach kleinen Gewinnen gehen.

Kartoffelfest lockt viele Besucher in die Stadt

1/50
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze
  • Foto: juze

Während die einen den verkaufsoffenen Sonntag nutzen und sich mit Shoppinglaune im Gepäck in die Innenstadt wagten, bestaunten andere das bunte Warenangebot der Stände und Buden des Herbstmarktes.

Besucher lassen sich von Regenschauern nicht abhalten

Doch nicht alle waren mit dem Verkauf zufrieden: Als „Urgestein“ des Kartoffelfestes klagte Frank-Thomas Knigge vom Hof Engelkamp aus Datteln, über weniger Kundschaft. „Viele gehen einfach vorbei“, sagt Knigge. Am Marktplatz staue sich der Besucherandrang, das sorge für eine bessere Verkaufs-Atmosphäre. Seit rund acht Jahren nimmt Knigge am Kartoffelfest teil und verkauft regionale Produkte, frisch vom eigenen Hof.

Neben Lebensmitteln, boten die Händler passend zur kalten Jahreszeit, unter anderem Strickwaren und dekorative Artikel an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4416638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849086%2F
Nachrichten-Ticker