Ludgerkirche
Verkauf zeichnet sich ab

Lüdinghausen -

Die Kirche St. Ludger könnte bald verkauft werden. Wie Pfarrer Benedikt Elshoff berichtete, gibt es einen Interessenten für das Gotteshaus. In den Messen am Wochenende informierte der Geistliche die Gläubigen darüber.

Dienstag, 15.11.2016, 07:11 Uhr

Im Mittelpunkt des Interesses: die katholische Kirche St. Ludger. Die evangelisch-freikirchliche Christengemeinde würde das Gotteshaus gerne kaufen.
Im Mittelpunkt des Interesses: die katholische Kirche St. Ludger. Die evangelisch-freikirchliche Christengemeinde würde das Gotteshaus gerne kaufen. Foto: Christian Besse

Für die Kirche St. Ludger zeichnet sich ein Eigentümerwechsel ab. Wie Pfarrer Benedikt Elshoff am Montag gegenüber den WN mitteilte, hat die evangelisch-freikirchliche Christengemeinde großes Interesse daran, das Gebäude zu kaufen. In den Messen am Wochenende informierte Elshoff auch die Gemeinde darüber, dass sowohl der Verwaltungsausschuss (früherer Kirchenvorstand) als auch der Pfarreirat über den Verkauf beraten. „In unserem Immobilienkonzept haben wir festgelegt, bis 2018 wissen zu wollen, was mit der Kirche St. Ludger passiert“, so Elshoff weiter.

Die Zusammenarbeit mit der Christengemeinde gestaltet sich vollkommen unproblematisch.

Pfarrer Benedikt Elshoff

Die Christengemeinde nutzt bereits seit 2013 regelmäßig Räume im Pfarrheim St. Ludger und gelegentlich auch die Kirche. So feiert sie beispielsweise ihren Sonntagsgottesdienst in dem Pfarrheim. „Die Zusammenarbeit mit der Christengemeinde gestaltet sich vollkommen unproblematisch“, hob der katholische Geistliche hervor.

Die Christengemeinde gehöre der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen an. Diese habe ihren Hauptsitz in Bochum und wolle dauerhaft einen weiteren Standort in Lüdinghausen errichten. Die Ludgerkirche biete sich da als Gebets- und Versammlungsraum an, sagte Elshoff. Er kündigte nun weitere Gespräche zwischen Verwaltungsausschuss und Pfarreirat auf der einen sowie der Christengemeinde auf der anderen Seite an. „Dabei geht es darum, zu ermitteln, wie weit die Interessen der Christengemeinde und der Kirchengemeinde St. Felizitas miteinander in Einklang zu bringen sind.“

Klar ist bereits, dass die katholische Gemeinde das Pfarrheim St. Ludger bis zum Sommer 2017 nutzen kann. In die Zeit fällt die Renovierung des Pfarrheims St. Felizitas. „Das verschafft uns natürlich Luft“, freut sich Elshoff.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4436242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849084%2F4849086%2F
Verkehrsbehinderungen am Montag: Traktoren starten auch in Münster
Landwirte-Protest: Verkehrsbehinderungen am Montag: Traktoren starten auch in Münster
Nachrichten-Ticker