Orkantief „Thomas“
Baum stürzt auf Scheune

Lüdinghausen/Seppenrade -

Relativ glimpflich kam die Steverstadt beim Orkantief „Thomas“ davon. Die Freiwillige Feuerwehr musste zu elf Einsätzen ausrücken. Größere Schäden entstanden jedoch nicht.

Samstag, 25.02.2017, 08:02 Uhr

In der Bauerschaft Leversum stürzte ein Baum auf eine Scheune und musste per Kran angehoben werden.
In der Bauerschaft Leversum stürzte ein Baum auf eine Scheune und musste per Kran angehoben werden. Foto: Feuerwehr

Orkantief „Thomas“ hat in Lüdinghausen keine größeren Schäden angerichtet. Die Feuerwehr rückte von Donnerstagabend bis Freitagmorgen zu insgesamt elf Einsätzen aus, teilte Wehrführer Günter Weide auf Anfrage der WN mit. „Wir mussten einige Bäume entfernen, den Bauzaun am Marktplatz wieder aufrichten und uns um eine weggeflogene Gartenhütte kümmern“, so Weide.

Zum Abschluss rückten die Feuerwehrkameraden am Freitag gegen 7 Uhr in die Bauerschaft Leversum aus. Dort war ein Baum auf eine Scheune und einen Gastank gestürzt und musste mit einem Kran angehoben werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4657027?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4849082%2F
Krähen zieht es in die City
Krähen gelten als Allesfresser. Nach Schätzungen der Verwaltung leben im Stadtgebiet mehrere Tausend Vögel dieser Art. Zuletzt wurden innerhalb eines Jahres 1700 Vögel geschossen.
Nachrichten-Ticker