Dr. Walther bald im Ruhestand
Chirurgische Staffelübergabe

Lüdinghausen -

Dr. Norbert Walther übergibt nach 26 Jahren seine chirurgische Praxis an die MVZ MediaVita, eine Tochtergesellschaft der St.-Franziskus-Stiftung.

Mittwoch, 05.04.2017, 06:04 Uhr

Abschied in Raten: Chirurg Dr. Norbert Walther (Mitte) wird sich im Juli komplett zurückziehen und übergab jetzt im Beisein von Verwaltungsdirektorin Monika Kleingräber-Niermann (r.) schon mal den Staffelstab an Dr. Farhad Arman (2.v.r.).
Abschied in Raten: Chirurg Dr. Norbert Walther (Mitte) wird sich im Juli komplett zurückziehen und übergab jetzt im Beisein von Verwaltungsdirektorin Monika Kleingräber-Niermann (r.) schon mal den Staffelstab an Dr. Farhad Arman (2.v.r.). Foto: St. Marien-Hospital

Am 2. Januar 1991 öffnete Dr. Norbert Walther , als niedergelassener Chirurg und Unfallchirurg, seine Facharztpraxis in der Blaufärbergasse. Am 1. April 2017 hat der 66-Jährige seinen Kassenarztsitz an die MVZ MediaVita Lüdinghausen GmbH, einem medizinischen Versorgungszentrum der St. Franziskus-Stiftung Münster , übergeben. Der Chirurg ist dort noch als angestellter Arzt tätig, bereitet sich jedoch langsam auf sein berufliches Ausscheiden vor, schreibt die MVZ MediaVita in einer Pressemitteilung.

Voraussichtlich im Juli werde ich mich endgültig von meinen Patienten verabschieden.

Dr. Norbert Walther

„Voraussichtlich im Juli werde ich mich endgültig von meinen Patienten verabschieden“, erklärte Walther bei der Übergabe. Die St. Franziskus-Stiftung Münster betreibt bereits eine Praxis für Innere Medizin auf dem Krankenhausgelände. Gemeinsam mit Dr. Farhad Arman, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin und Durchgangsarzt ist nun eine Praxisgemeinschaft entstanden, die ab dem 1. Juli in „das-neu(e)-haus“ und damit auf das Campusgelände des St. Marien-Hospitals umsiedeln wird. „An unserem neuen Standort dürfen unsere Patienten moderne und lichtdurchflutete Räumlichkeiten erwarten, darunter sechs Behandlungsräume und ein Aufwachraum, allesamt auf über 300 Quadratmetern“, so Dr. Arman und Monika Kleingräber-Niermann, Verwaltungsdirektorin im St. Marien-Hospital, die das Projekt von Seiten der St. Franziskus-Stiftung begleitet.

Auch das siebenköpfige Team der medizinischen Fachangestellten wurde komplett übernommen und freut sich auf den anstehenden Umzug, der die räumliche Zusammenführung von nunmehr zehn Facharztpraxen auf dem Campusgelände komplettieren wird. Organisatorisch arbeiten die beiden neuen Praxisinhaber eigenverantwortlich. Die Regelungen der vertragsärztlichen Versorgung erfordern zukünftig eine strikte Trennung der Terminorganisation sowie der Zuordnung der Patientenströme, was für die Patienten zunächst ungewohnt sein wird. Dafür bitten die Verantwortlichen bereits jetzt um Verständnis. Es freut sie vielmehr, dass mit der Übernahme des Kassenarztsitzes von Walther durch die St. Franziskus-Stiftung Münster die chirurgische Facharztversorgung im ambulanten Bereich für Lüdinghausen und die umgebende Region sichergestellt ist, denn ein Nachfolger für Dr. Walther, der zukünftig ebenfalls als Allgemein- und Unfallchirurg im Medizinischen Versorgungszentrum tätig sein wird, wurde bereits gefunden.  

      www.mediavita-

luedinghausen.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4747451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Pro & Contra: Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Nachrichten-Ticker