Lüdinghausen
Zwei Fragen an: Franziska Ritter, Vorsitzende der KFD St. Felizitas

20 Jahre lang haben sie die Geschicke der KFD St. Felizitas gelenkt. Wie schwer fällt Ihnen der Abschied?

Mittwoch, 05.04.2017, 17:04 Uhr

Franziska Ritter
Franziska Ritter Foto: ben

Ritter : Ich hatte mir schon vor langer Zeit vorgenommen, aufzuhören, wenn ich 80 Jahre alt werde. Und im Sommer ist es nun so weit. Leicht fällt mir die Entscheidung deswegen aber nicht. Na ja, zumindest mein Garten wird davon profitieren (lacht).

Warum ist es so schwer eine Nachfolgerin zu finden?

Ritter: Ich glaube, wir haben unsere Frauen ein bisschen sehr verwöhnt. Sie sind es gewohnt, dass alles läuft. Jetzt ist es an der Zeit, dass sich die eine oder andere aktiver für ihre KFD einsetzt – und das nicht nur mit Plätzchenbacken.  -ben-

:

:

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4750281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
Teile von Münsters Modebranche distanzieren sich vom Echtpelz
Tieropfer für Bekleidung: Teile von Münsters Modebranche distanzieren sich vom Echtpelz
Nachrichten-Ticker