Firma Rasfeld baut E-Bike-Parcours
900 Tonnen Boden verteilt

Lüdinghausen -

Dortmund steht am Wochenende im Zeichen des E-Bike-Festivals. Den Boden für den Test-Parcours hat die Firma von Albert Raesfeld aus Lüdinghausen geliefert.

Freitag, 07.04.2017, 14:04 Uhr

Den Boden für den E-Bike-Parcours in Dortmund hat die Firma Raesfeld geliefert.
Den Boden für den E-Bike-Parcours in Dortmund hat die Firma Raesfeld geliefert. Foto: privat

Dortmund steht von Freitag bis Sonntag (7. bis 9. April) ganz im Zeichen des E-Bike-Festivals, der größten europäischen Veranstaltung rund um die E-Mobilität. 134 Marken präsentieren in der City rund um die Reinoldi-Kirche alles, was es Neues gibt in puncto E-Mobilität.

Kostenloses Testen

Damit die Kunden die Produkte auch testen können, mussten einige Test-Parcours auf dem „Alter Markt“ gebaut werden. Und dafür wurde das Unternehmen von Albert Raesfeld aus Lüdinghausen verpflichtet, das schon bei verschiedenen Events wie Motorsport- oder Laufveranstaltungen in der Westfalenhalle für den entsprechenden Bodenbelag gesorgt hat. Rund 900 Tonnen Boden hatte die Firma Raesfeld mit insgesamt 37 Lastwagenladungen anzuliefern und zu modernen Teststrecken mit Rampen, Hindernissen und Steilkurven für E-Bikes auszubauen. Der Besucher leiht sich bei der jeweiligen Firma sein Wunschprojekt aus. Farbige Markierungen führen ihn dann zu den jeweiligen Teststrecken. Eintritt und Testen sind für die Besucher kostenlos.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752684?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Entscheidung im Rat: Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Nachrichten-Ticker