Arbeiten in 30 Meter Höhe
Blitzableiter ausgetauscht

Lüdinghausen -

Mitarbeiter einer Fachfirma waren gestern nahe der B 58 in Richtung Ascheberg damit beschäftigt asn Strommasten neue Blitzableiter zu installieren. Sie arbeiteten in 30 Meter Höhe.

Freitag, 07.04.2017, 11:04 Uhr

Etwa 30 Meter hoch sind die Strommasten, die die beiden Eqos-Mitarbeiter erklimmen müssen.
Etwa 30 Meter hoch sind die Strommasten, die die beiden Eqos-Mitarbeiter erklimmen müssen. Foto: wer

Pawel Wloch , Marcin Dudzik und Szczepan Lech haben ihre Arbeitsplätze in luftiger Höhe. Gut 30 Meter hoch sind die Strommasten , die sie derzeit erklimmen. Gestern war das Trio der Spezialfirma Eqos mit Sitz in Bünde an der B 58 in Richtung ascheberg damit beschäftigt,: Rund 100 Strommasten zwischen Datteln und Münster werden mit neuen Blitzableitern zu bestücken. Die Strecke gehört zum Stromnetz der Deutschen Bahn, wie Projektleiter Marek Granitza erklärte. „In sechs Wochen ist alles erledigt“, sagte Granitza.

Gut gesichert mit sogenannten Y-Haken hangeln sich zwei der Männer bis in die Spitze der Masten. Dabei wird eine Sicherung an einem Streben befestigt, während die zweite an einem anderen, höheren eingehakt wird – und so geht es Meter für Meter nach oben. „Das ist einfach“, so Pawel Wloch, nur Höhenangst dürfe man natürlich nicht haben. Oben angekommen, werden die neuen, spiralförmigen Blitzableiter per Hand an einem Seil nach oben gezogen und dort anschließend montiert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4752951?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
„Münster ist bunt“ tritt an
Werner Szybalski kündigte ein neues Listenbündnis für die Kommunalwahl 2020 an.
Nachrichten-Ticker