Übungsleiterin
Monika Olschewski sagt bei der Behindertensportgemeinschaft ade

Lüdinghausen -

39 Jahre war sie als Übungsleiterin bei der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Lüdinghausen aktiv. Jetzt hört Monika Olschewski auf.

Samstag, 08.04.2017, 15:04 Uhr

Hört nach 39 Jahren als Übungsleiterin der BSG auf: Monika Olschewski.
Hört nach 39 Jahren als Übungsleiterin der BSG auf: Monika Olschewski. Foto: BSG

Nach 39 Jahren hat Monika Olschewski ihre Übungsleitertätigkeit bei der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Lüdinghausen beendet. In der Zeit habe sie wöchentlich viele Sportstunden vorbereitet und mit viel Herzblut durchgeführt, schreibt die BSG in einer Pressemitteilung.

Herzsportgruppen

Olschewskis Schwerpunkte sind die Wirbelsäulengymnastik, der „Linedance“ und der Herzsport, den sie zusammen mit Rudi Müller und Dr. Rüdiger Busch vor 31 Jahren ins Leben gerufen hat. Inzwischen gibt es vier Herzsportgruppen, die jeden Donnerstag von circa 60 Teilnehmern besucht werden.

„Monika Olschewskis besonderes Talent und die Freude am Rehasport haben den Verein geprägt sowie weitere Übungsleiter inspiriert und motiviert“, heißt es in der Presseinformation weiter. Viele Jahre war Olschewski zudem im Vorstand der BSG tätig und hat so zur sportlichen Weiterentwicklung des Vereins beigetragen. Auch im künstlerischen Sinne hat sie das Haus an der Jahnstraße geprägt, was viele Bilder an den Wänden verdeutlichen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4755640?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker