Ostlandsiedlung wieder befahrbar
Kanalisation und Straße erneuert

Lüdinghausen -

Die Arbeiten in der Ostlandsiedlung sind abgeschlossen. Dort wurden seit September 2016 die Kanalisation und der Straßenbelag erneuert.

Samstag, 22.04.2017, 06:04 Uhr

Die Sanierung der Straße Ostlandsiedlung ist abgeschlossen. Neben der Kanalisation wurde auch der Straßenbelag in den vergangenen Monaten komplett erneuert.
Die Sanierung der Straße Ostlandsiedlung ist abgeschlossen. Neben der Kanalisation wurde auch der Straßenbelag in den vergangenen Monaten komplett erneuert. Foto: wer

Die Arbeiten in der Ostlandsiedlung sind abgeschlossen. Das bestätigte auf WN-Nachfrage Robert Breuer von der städtischen Tiefbauabteilung. Nachdem die Kanalisation komplett erneuert wurde, sind jetzt auch die Arbeiten am neuen Straßenbelag abgeschlossen. Rund 740 000 Euro Kosten hatte die Verwaltung für diese umfangreiche Baumaßnahme im vergangenen Jahr veranschlagt. „Wir sind im Kostenrahmen geblieben“, so Breuer. Auch der anvisierte Zeitplan sei eingehalten worden. Begonnen hatten die aufwendigen Arbeiten im September vergangenen Jahres.

Willen der Anlieger

Im Vorfeld hatten sich die 18 Anlieger vehement gegen eine Gestaltung der Straße mit Pflastersteinen ausgesprochen (WN berichteten). Diese Lösung hatte die Verwaltung favorisiert. Und auch in den Reihen der Politik hatte es viele Stimmen dafür gegeben. Letztlich wollte sich der Rat allerdings nicht gegen den Willen der Anlieger, den sie auch in einer eigens einberufenen Bürgerversammlung geäußert hatten, entscheiden.

In der kommenden Woche soll die endgültige Abnahme der Maßnahme erfolgen, kündigte Breuer an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4781595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4894334%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker