Neue Anthologie
„Schön hier!“: Eine Hommage an Westfalen

Lüdinghausen -

Westfalen hat viele schöne Ecken. Einige davon stellt eine neue Anthologie vor. Daran hat auch die Lüdinghauserin Patricia Malcher mitgewirkt.

Dienstag, 11.07.2017, 15:07 Uhr

Ist in der Westfalen-Anthologie vertreten: die Lüdinghauserin Patricia Malcher.
Ist in der Westfalen-Anthologie vertreten: die Lüdinghauserin Patricia Malcher. Foto: wer

Nach dem Vorjahreserfolg, den der Autorenstammtisch Dortmund – vielen auch bekannt als „LiteraturRaumDortmundRuhr“ – mit dem Kettenroman „Die lynchen uns“ erzielte, präsentieren die Herausgeber Matthias Engels , Thomas Kade und Thorsten Trelenberg nun ihr neues Buchprojekt. Unter dem Titel „Schön hier! Lieblingsplätze und Herzensorte in Westfalen” luden die Herausgeber 28 Schreibende aus der Region ein, ihnen eben diese Orte zu verraten. Darunter ist auch Patricia Malcher aus Lüdinghausen.

Wir waren als Redaktionsteam sehr von der bunten Vielfalt der gewählten Schauplätze beeindruckt.

Thomas Kade

Um bei den vielen Orten, die in dieser unterhaltsamen und abwechslungsreichen Anthologie versammelt sind, nicht gleich ins Genre Reiseführer abzurutschen, stellten die Herausgeber den Schreibenden gleich zu Beginn des Schreibprozesses die folgenden Fragen im Sinne einer Schreibaufgabe: Ist Westfalen immer noch nur ein Landstrich, der mit der Patina einer ehemaligen preußischen Provinz überzogen ist? Gibt es hier mehr als Möpkenbrot und Pumpernickel? Mehr als Pfefferpotthast und Weizenkorn? Mehr als Schützenfest und Langeweile?

„Und es wurde noch persönlicher, fast schon intim, bei der Frage nach dem persönlichen Lieblingsort“, heißt es in einer Pressemitteilung der Herausgeber. Gibt es ihn wirklich, diesen Lieblingsort in Westfalen, der sich so von allen anderen unterscheidet, dass man ihn eigentlich gar nicht verraten möchte? „Wir waren als Redaktionsteam sehr von der bunten Vielfalt der gewählten Schauplätze beeindruckt”, wird Thomas Kade in dem Pressetext zitiert. „Und”, verrät Matthias Engels, „es sind auch alles Orte, an denen das Schreiben gedeiht. Da sitzt einer am Kanal und freut sich des Lebens, während für eine Schreibende der Innenraum ihres Wohnwagens zum Herzensort wird.”

Vorstellung auf der Burg Hülshoff

„Mit diesem Buch ist es uns wieder einmal gelungen, die lokalen und regionalen Schreibenden mit einer Veröffentlichung zu fördern”, freut sich Thorsten Trelenberg, denn die Projekte des umtriebigen Dortmunder Autorenstammtisches dienen immer der Förderung der beteiligten Autoren.

Die Buchpräsentation findet mit einer Premierenlesung im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Westfälischen Literaturfestivals „hier!” statt. Am 26. August (Samstag) präsentieren sich die Beteiligten auf der Burg Hülshoff. Weitere Lesungen sind geplant.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5001269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker