Lüdinghausen
Situation an den Grundschulen

Beim Thema Versetzung gehen die Grundschulen einen etwas anderen Weg. Der Wechsel von der ersten in die zweiten Klasse findet automatisch statt. „Dafür braucht es keine Versetzung“, so Ursula Hüvel, Leiterin der Ostwallschule. Danach gehe es in erster Linie um einen pädagogischen Ansatz. „Wir entscheiden immer in enger Abstimmung mit den Eltern, ob ein Schüler ein Jahr wiederholt oder es vielleicht sogar überspringen kann.“ Und auch für Martin Flügel von der Marienschule „geht es nur im Einvernehmen mit den Eltern“. Manchmal seien die Kinder in ihrer Entwicklung noch nicht so weit. „Dann kann es zum Beispiel Sinn machen, mit einer Rückstufung ihnen einfach mehr Zeit zu geben.“ -ben-

Mittwoch, 12.07.2017, 17:07 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5005837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker