Kanalsanierung am Rosengarten
Betriebsausschuss schlägt Knoten durch

Seppenrade -

Die Anlieger der Straße Am Rosengarten können ein Lied davon singen: Starkregenfälle haben dort bereits mehrfach für Überflutungen gesorgt. Am Donnerstagabend hat der Betriebsausschuss grünes Licht für eine Sanierung der Kanalisation in dem Bereich gegeben.

Samstag, 07.10.2017, 06:10 Uhr

Erläuterte die Planungen für die Kanalisation in der Straße Am Rosengarten: Georg Brockamp.
Erläuterte die Planungen für die Kanalisation in der Straße Am Rosengarten: Georg Brockamp. Foto: ae

Knut Schmidt ( CDU ) behielt recht. „Wir befinden uns auf der Zielgeraden“, leitete der Vorsitzende des Betriebsausschusses am Donnerstagabend den Tagesordnungspunkt Kanalisation in der Straße Am Rosengarten ein. Ein Thema, mit dem sich das Gremium aufgrund von Starkregenfällen und damit verbundenen Überflutungen schon mehrfach befassen musste. Jetzt schlug der Ausschuss den Knoten durch und beauftragte die Verwaltung, die auch vom Ingenieurbüro Gnegel favorisierte Sanierungsvariante der Kanalisation umzusetzen. Kostenpunkt: rund 100 000 Euro.

Diplom-Ingenieur Georg Brockamp empfahl, in dem Bereich ein Rohr mit einem größeren Durchmesser einzusetzen und dieses deutlich steiler zu verlegen. „Damit wird der Einstaueffekt abgefedert und die hydraulische Leistung verdreifacht“, erläuterte der Fachmann. Anlieger hatten sich eine andere Variante gewünscht: eine Ableitung des Regenwasser über vorhandene Leitungen unter der B 58 in den Seppenrader Bach. Dafür gebe es jedoch keine Genehmigung durch die Bezirksregierung als Oberer Wasserbehörde, machte Brockamp deutlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5204198?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Jetzt beginnen die Weihnachtsmärkte - unsere Tipps
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker