Volkstrauertag
„Nie wieder Krieg“

Lüdinghausen/Seppenrade -

Sowohl in Seppenrade als auch in Lüdinghausen wurde am Volkstrauertag der Opfer beider Weltkriege und aller anderen bewaffneten Konflikte gedacht.

Montag, 20.11.2017, 11:11 Uhr

Der traditionelle Umzug in Seppenrade führte wieder vom Kirchplatz zum Ehrenmal.
Der traditionelle Umzug in Seppenrade führte wieder vom Kirchplatz zum Ehrenmal. Foto: ll

Den Opfern der beiden Weltkriege und aller anderen bewaffneten Konflikte wurde in den beiden Ortsteilen am Sonntag anlässlich des Volkstrauertages gedacht.

In Seppenrade wurde unter Leitung des Heimatvereins und mit musikalischer Begleitung durch Dorfmusikanten und Spielmannszug der Umzug vom Kirchplatz zum Ehrenmal unternommen. Dabei waren wieder viele Vereine und ehrenamtliche Gruppen aus Seppenrade sowie als Vertreter der Stadt, Anton Holz.

Hauptrednerin in diesem Jahr war Gaby Christensen . In ihrer Ansprache forderte sie dazu auf, auch den Blick auf die Täter zu richten, da diese oft seelische Qualen litten. Dabei sei der Ausdruck „Nie wieder Krieg“ auch ein Schuldbekenntnis.

Die Fürbitten trugen Brigitte Landfester und Gaby Christensen vor.

Nach einem gemeinsamen Gebet und dem Spielen der Nationalhymne setzte sich der Zug wieder in Richtung Kirchplatz in Bewegung.

In Lüdinghausen wurde der Volkstrauertag von der Stadt organisiert. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Josephine Kleyboldt , bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Gruppen, die an dem Ereignis teilnahmen, darunter die Brass Band Lüdinghausen als musikalische Begleitung

Die Hauptrede wurde in diesem Jahr von Oberstufenschülern des St. Antonius-Gymnasiums gehalten, die Tagebucheinträge von Soldaten im Ersten Weltkrieg vorlasen. Darin wurden eindrücklich die Schrecken des Krieges geschildert.

Pfarrer Peter Meyer sprach in den Fürbitten sich unter anderem für eine stärkere Beachtung vergessener Kriege wie im Südsudan aus. Zum Abschluss wurde ebenfalls das Vaterunser gebetet und die Nationalhymne gespielt, bevor Josephine Kleyboldt die Teilnehmer verabschiedete.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5298493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker