Auftakt der Kinder-Uni
Spielerisch sind auch schwere Themen kein Problem

Lüdinghausen/Olfen -

Da hatten die Organisatoren ein ganz schwieriges Thema gleich an den Anfang gepackt: Zum Auftakt der neuen Kinder-Uni-Reihe beschäftigten sich die jungen Teilnehmer mit dem Thema Glaube und Gott. Doch Referentin Prof. Claudia Gärtner verstand es, daraus eine interessante und spannende Veranstaltung zu machen.

Montag, 27.11.2017, 19:11 Uhr

Die Referentin Prof. Claudia Gärtner verstand es, das schwierige Thema Gott kindgerecht darzustellen.
Die Referentin Prof. Claudia Gärtner verstand es, das schwierige Thema Gott kindgerecht darzustellen. Foto: VHS

Schwieriges Thema gleich zu Beginn: Zum Auftakt der Kinder-Uni in Olfen hat Prof. Claudia Gärtner von der Technischen Universität Dortmund mit den Kindern über Gott gesprochen. Die Kinder-Uni wird von der Familienbildungsstätte und der Volkshochschule gemeinsam organisiert. Als Kooperationspartner sind auch die Westfälischen Nachrichten mit im Boot.

„Nicht verwunderlich ist, dass es schnell in tiefes Fahrwasser ging. Die Kinder malten und diskutierten mit der Theologin. Es fiel ihnen nicht schwer, an das Thema heranzugehen“, schreibt die VHS in einer Pressemitteilung. Wie stellen wir uns Gott vor? Wem gehört Gott? Wie sieht er aus? Fragen wie diese beschäftigten die Teilnehmer. „Den Kindern leuchtete vor allem das berühmte Beispiel des Elefanten ein, den verschiedene Menschen, die ihn betasten, einerseits für Säulen, andererseits für eine Schlange halten. Also halten auch wir Gott für unterschiedlich, je nach Betrachtung und Sichtweise“, heißt es in dem Pressetext weiter.

Auch kontroverse Themen diskutiert

Die Referentin klammerte auch kontroverse Themen nicht aus, beispielsweise dass die katholische Kirche vor 50 Jahren ihren Wahrheitsanspruch aufgegeben hat und zugab, dass in jeder Religion Strahlen der Wahrheit sind. Ist ein Motorradgottesdienst richtig oder falsch? Hier gingen die Meinungen auseinander.

Gärtner bezog auch Olfener Geschichte mit ein: Der Ortsheilige St. Vitus wurde für seinen Glauben getötet. Die Kreuzritter oder IS-Kämpfer töteten und töten im Namen Gottes. Im Grunde ging es also auch um die Frage, ob es auch falsche Wege zu Gott gibt. Die Professorin und die Kinder waren sich einig: Wenn Menschen unterdrückt, diskriminiert und im Namen Gottes getötet werden. Das Thema Umwelt ist auch in den Köpfen der Kinder. Schlimm finden sie es, die Umwelt auszubeuten, kaputt zu machen und ihr zu schaden. Die Kinder hatten auch eine Meinung zum Thema Hölle. Gleichzeitig wurde die Forderung laut, dass alle in den Himmel kommen sollen.

Zum Thema

Die nächste Veranstaltung der Kinder-Uni findet am 24. Februar (Samstag) im Bürgerhaus Nordkirchen statt. Ab 10.30 Uhr wird der Physiker Prof. Reinhard Volmer mit der Studentin Miriam Simm und den Kindern über das All, die Sterne und die dunkle Materie diskutieren. Anmeldungen nimmt die VHS vier Wochen vorher online entgegen.   | www.vhs-luedinghausen.de

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5316664?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker