Disc Golf in Lüdinghausen
Auf der Suche nach Trainingsgelände

Lüdinghausen -

Mit Michael Sinne bestimmte die Mitgliederversammlung der Lüdinghauser Disc Golfer eine neuen zweiten Vorsitzenden. Zugleich ist der Verein mit seinen 40 Mitgliedern auf der Suche nach einem festen Trainingsgelände.

Freitag, 23.03.2018, 19:03 Uhr

Der Vorstand der Lüdinghauser Disc-Golfer: Vorsitzender Bernhard Horstmann (M.), Schatzmeister Dirk Ommen (l.) und der zweite Vorsitzende Michael Sinne.
Der Vorstand der Lüdinghauser Disc-Golfer: Vorsitzender Bernhard Horstmann (M.), Schatzmeister Dirk Ommen (l.) und der zweite Vorsitzende Michael Sinne. Foto: Disc-Golf-Verein

Die Disc Golfer aus Lüdinghausen und Seppenrade trafen sich jetzt zur ersten regulären Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Zur Mühle“. Obwohl turnusgemäß noch keine Vorstandswahlen anstanden, war der Posten des zweiten Vorsitzenden vakant, da das bisherige Vorstandsmitglied Bernhard Boor seinen Rückzug aus dem Vorstand bekannt gegeben hatte, teilt der Club mit.

Als einziger Kandidat stand Michael Sinne zur Wahl, der einstimmig von den rund 20 anwesenden Mitgliedern zum zweiten Vorsitzenden bestimmt wurde. Nachdem diese Personalie geklärt war, konnten die anderen Tagesordnungspunkte entspannt absolviert werden. An der Kassenführung von Dirk Ommen war nichts auszusetzen, so konnten der Schatzmeister und auch der Vorstand entlastet werden.

Nun war es Aufgabe des Vorsitzenden Bernd Horstmann , die Gründung und positive Entwicklung des Vereins im abgelaufenen Jahr noch einmal zusammenzufassen. Bereits ein Jahr nach Gründung kann der Verein 40 Mitglieder vorweisen, unter denen sich auch viele Jugendliche befinden, die am Spielbetrieb teilnehmen. „Das“, wird Horstmann in dem Bericht zitiert, „ist für eine zwar aufstrebende, aber dennoch Randsportart nicht selbstverständlich und hat alle Erwartungen übertroffen.“

Insbesondere die hohe Jugendquote wurde auch von Werner Szybalski gelobt, der Präsident des Disc-Golf-Landesverbands „Frisbee NRW“ ist. An diesem Punkt, so Szybalski, sei Disc Golf Lüdinghausen Vorreiter in NRW und habe eine Ausnahmestellung inne. Diesem eigenen Anspruch folgend, wird im Herbst wieder ein landesweit zur Teilnahme ausgeschriebenes Jugend-Camp in der Steverstadt veranstaltet werden. Ausführlich dískutiert wurde zudem die Entwicklung hin zu einem eigenen festen Disc-Golf-Parcours in Lüdinghausen. Bislang wird sonntags ab 13 Uhr hinter dem Richard-von-Weizäcker-Berufskolleg gespielt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5612862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Werbeoffensive für neues Radlager
Zu manchen Tageszeiten sieht es so aus im Radlager am Bremer Platz. 759 der 984 Fahrradständer sind gut zwei Monate nach dem Stadt noch nicht vergeben.
Nachrichten-Ticker