Aktion „Stadtradeln“
Lüdinghausen ist aktuell spitze

Lüdinghausen -

292 Lüdinghauser sind bereits dabei. Das bedeutet, dass die Steverstadt aktueller Spitzenreiter bei der Aktion „Stadtradeln“ ist. Weitere Teilnehmer sind willkommen.

Dienstag, 01.05.2018, 06:05 Uhr

Rühren die Werbetrommel für die Aktion „Stadtradeln“: der Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff und Ann-Christin Westbrock, Mannschaftskapitän des Teams der Stadtverwaltung.
Rühren die Werbetrommel für die Aktion „Stadtradeln“: der Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff und Ann-Christin Westbrock, Mannschaftskapitän des Teams der Stadtverwaltung. Foto: Stadt Lüdinghausen

Im Kreis Coesfeld ist die Stadt Lüdinghausen aktuell der Spitzenreiter: 292 Teilnehmer haben sich bis jetzt bei der Aktion „Stadtradeln“ angemeldet. „Das ist ziemlich beeindruckend“, wird der städtische Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff in einem Pressetext der Verwaltung zitiert. „Ich freue mich, dass sich die Menschen in Lüdinghausen für diese tolle Aktion begeistern, ehrgeizig sind und ganz nebenbei auch noch ihrer Gesundheit etwas Gutes tun.“ Und er hofft, dass es noch mehr Teilnehmer werden.

Bei der bundesweiten Fahrradkampagne des Klima-Bündnisses für mehr Klimaschutz und nachhaltige Mobilität geht es darum, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu fahren, um so auf die Bedeutung des Radverkehrs als alltägliches, emissionsfreies Verkehrsmittel aufmerksam zu machen. Startschuss für die Aktion ist der 1. Mai. Der Aktionszeitraum endet am 21. Mai (Montag). Da jeder Kilometer zählt, sind auch noch Anmeldungen während des Aktionszeitraums möglich. Wer sich keinem gesonderten Team zuordnen möchte, hat die Möglichkeit, sich einfach im „Offenen Team Lüdinghausen“ zu registrieren. Bisher gehen für Lüdinghausen 21 Teams an den Start.

Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit und finde die Aktion einfach klasse.

Ann-Christin Westbrock

Jede Gruppe stellt einen Mannschaftskapitän. Für das Team der Stadtverwaltung übernimmt Ann-Christin Westbrock diese Aufgabe. „Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit und finde die Aktion einfach klasse“, sagt sie. Spliethoff weist nochmals darauf hin, dass die Kilometer bei jeder Gelegenheit gesammelt werden können. Es spielt keine Rolle, ob beim täglichen Arbeitsweg, der Fahrt zum Einkaufen oder während einer Radtour. Die Firmen Geiping und Gelsenwasser unterstützen die Aktion „Stadtradeln“ als Sponsoren.

Im Aktionszeitraum tragen die Teilnehmer ihre geradelten Kilometer im Online-Kalender oder auf Kilometer-Zetteln ein – oder erfassen sie ganz einfach automatisch mit der kostenlosen Stadtradeln-App. Gefahrene Kilometer sollten spätestens am Ende jeder Stadtradeln-Woche eingetragen werden. Bis zum 25. Mai (Samstag) können die Kilometer zudem noch nachgetragen werden.

Zum Thema

Für Fragen steht Bastian Spliethoff während der Öffnungszeiten des Rathauses unter ' 0 25 91/92 62 47 oder spliethoff@stadt-luedinghausen.de zur Verfügung.      | www.stadtradeln.de/luedinghausen

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5699624?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Vergewaltigung bei "Meckeldance": Polizei sucht Täter
Öffentlichkeitsfahndung: Vergewaltigung bei "Meckeldance": Polizei sucht Täter
Nachrichten-Ticker