„Regionale Liedertanke“ des Bistums
Phil Collins lässt grüßen

Lüdinghausen -

Immer das Gleiche zu singen, ist auf Dauer langweilig. Deshalb gibt es einmal im Jahr die „Regionale Liedertanke“ des Bistums. Im Pfarrheim St. Felizitas studierten Kirchenchorleiter und -mitglieder jetzt neue Stücke ein. Etwas Pop war auch dabei.

Montag, 11.06.2018, 21:00 Uhr

Daniel Frinken (r.) und Thomas Kleinhenz (am Klavier) studierten mit den Multiplikatoren aus den Kirchenchören neue geistliche Lieder ein.
Daniel Frinken (r.) und Thomas Kleinhenz (am Klavier) studierten mit den Multiplikatoren aus den Kirchenchören neue geistliche Lieder ein. Foto: Laurids Leibold

„Hat ein bisschen was von Phil Collins“, so die Meinung eines Besuchers der „Regionalen Liedertanke“, die jetzt im Pfarrheim St. Felizitas stattfand. Einmal jährlich treffen sich Kirchenchorleiter- und -mitglieder, um neue geistliche Lieder einzustudieren, die dann im Bistum verbreitet werden. Organisiert wird das jährliche Ereignis durch das Bistum in Zusammenarbeit mit den Regionalkantoren.

Daniel Frinken, Mitarbeiter im bischöflichen Generalvikariat, und der Lüdinghauser Thomas Kleinhenz, Regionalkantor für den Kreis Coesfeld, leiteten den Workshop. Frinken an der Gitarre und Kleinhenz am Klavier sangen mit den rund 35 Teilnehmern die neuen Lieder des vergangenen Jahres. Das Ziel dabei war klar: „Wir wollen die Lieder unters Volk bringen“, beschreibt Frinken die Intention der Workshops. Und dies schien zu klappen. „Es läuft super. Wir kommen gut in den Chorklang rein, haben eine gute Teilnahmequote und viel Spaß dabei“, freute sich Kleinhenz. Durch einige Kurzentschlossene seien es sogar mehr Teilnehmer geworden als angemeldet waren.

Bistum ist gut aufgestellt

Gespielt und eingearbeitet wurden von den Leitern und Teilnehmern Songs von Komponisten und Textern wie Thomas Quast oder Miriam Buthmann. „Die neuen Lieder sind vom Typus ein bisschen Popmusik“, erklärte Kleinhenz und bestätigte damit den Phil-Collins-Vergleich. Bei den Teilnehmern schien dies gut anzukommen, sangen sie doch aus voller Kehle mit.

Bereits zum zehnten Mal fand die „Liedertanke“ in Lüdinghausen statt. Für Frinken ist der Erfolg der Veranstaltung kein Zufall: „Im Bistum Münster sind wir sehr gut aufgestellt, was die Kirchenchöre und die Arbeit mit neuen geistlichen Liedern angeht.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5812020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Der „Freund“ ist ein Betrüger
Grevener prellte Bekannte um mindestens 170.000 Euro: Der „Freund“ ist ein Betrüger
Nachrichten-Ticker