Sommerkonzert am Anton
Musik liegt in der Luft

Lüdinghausen -

Mit Vivaldis „Frühling“ stimmte das Schulorchester des St.-Antonius-Gymnasiums seine Gäste am Mittwochabend auf das Sommerkonzert ein. Musiziert und gesungen wurde in der Aula der Schule.

Donnerstag, 14.06.2018, 20:00 Uhr

Zum Sommerkonzert hatte das St.-Antonius-Gymnasium am Mittwochabend in die Schulaula geladen. Schulorchester sowie verschiedene Solisten und der Schulchor gaben Kostproben ihres Könnens.
Zum Sommerkonzert hatte das St.-Antonius-Gymnasium am Mittwochabend in die Schulaula geladen. Schulorchester sowie verschiedene Solisten und der Schulchor gaben Kostproben ihres Könnens. Foto: Anna Nieländer

Passend zum Namenstag des heiligen Antonius veranstaltete das St.-Antonius-Gymnasium am Mittwochabend in der Aula der Schule ein Sommerkonzert, bei dem Schüler aller Altersklassen sowohl in Gruppen als auch als Solisten ihr musikalisches Talent auf der Bühne präsentierten. Mit den Familien der Musiker, Schwestern des Anto­niusklosters, Bewohnern des Antoniushauses und ehemaligen Lehrern war die Aula gut gefüllt.

Während das Schulorchester mit bekannten Stücken wie „Der Frühling“ von Vivaldi den roten Faden durch das Konzert zog, zeigten die Solisten ihre Fähigkeiten an verschiedensten Instrumenten. Der Schul-Claim des Anton „Zwischen den Burgen: Tradition, Fortschritt, Leben“ wurde von Schülern der zehnten Klasse in einen eingängigen Jingle verwandelt, den das gesamte Publikum begeistert mitsang. „Wir haben Prinzipien der Werbung auf den Schul-Claim angewendet“, so EF-Schüler Jan Aschwer. Aber nicht nur erfahrene Musikanten, sondern auch talentierte Jung-Musiker der Bläser-AG der fünften und sechsten Klasse präsentierten ihre einstudierten Stücke. „Das Konzept der Bläser-AG ist es, die Schüler so auszubilden, dass sie schnell kleine Stücke zur Aufführung bringen können“, berichtete Musiklehrer Hans-Jürgen Rudolf.

Wichtige Botschaften vermittelt

Wichtige Botschaften, wie den Einsatz für den Umweltschutz und gegen Krieg vermittelte die Klasse 5a, unterstützt von Andrea Hölscher, mit „A World of Peace And Harmony“. Genauso mitgerissen war das Publikum von modernen Songs des Anton-Chors, geleitet von Linda Falk, der das Lied „How Far I‘ll Go“ aus dem Disney-Film „Moana“ präsentierte und dem bekannten „Cup-Song“, aufgeführt vom Musikkurs der zehnten Klasse.

Zum Abschluss des gelungenen und mit viel beifall bedachten Sommerkonzerts sprach Anton-Schulleiterin Elisabeth Hüttenschmidt allen mitwirkenden Schülern und Lehrern hinter den Kulissen noch einen besonderen Dank aus.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5819884?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Fußball: 3. Liga: Kobylanskis herrlicher Schlenzer bringt Preußen drei Punkte gegen Würzburg
Nachrichten-Ticker