Maßarbeit in der Drechslerei Delbrügge
Ammoniten aus einem Guss

Seppenrade -

Modelle der drei größten Ammoniten, die in Seppenrade gefunden wurden, sollen bald auf Initiative des Heimatvereins an verschiedenen Standorten im Rosendorf aufgestellt werden. Die Vorarbeiten für die neuen Abgüsse laufen derzeit in der Drechslerei Delbrügge.

Mittwoch, 20.06.2018, 08:00 Uhr

Elke Brandt (v.l.) und ihr Vater Heinz Delbrügge erläuterten einigen Mitgliedern vom Heimatvereinsvorstand den Stand der Arbeiten für den mittleren Ammoniten an der CNC-Fräse. Der Abguss des kleinsten Ammoniten ist bereits erfolgt.
Elke Brandt (v.l.) und ihr Vater Heinz Delbrügge erläuterten einigen Mitgliedern vom Heimatvereinsvorstand den Stand der Arbeiten für den mittleren Ammoniten an der CNC-Fräse. Der Abguss des kleinsten Ammoniten ist bereits erfolgt. Foto: Michael Beer

Eine große, schwere und sehr zeitaufwendige Arbeit hat sich der Heimatverein Seppenrade für dieses Jahr als Ziel gesetzt. Von den drei größten im Dorf gefundenen Ammoniten sollen Abgüsse erstellt und im Dorf an verschiedenen Stellen aufgestellt werden.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Sparkassenstiftung und die Volksbank Lüdinghausen-Olfen sowie der Firmen Delbrügge in Seppenrade und Humberg in Nottuln, die beide dazu ihr ganzes Know how in dieses Projekt stecken, gehen die Arbeiten gut voran. Der kleinste Ammonit ist bereits aus Aluguss fertiggestellt. Die Form wurde in der Drechslerei Delbrügge aus einem PU-Material auf einem CNC-Bearbeitungszentrum ausgefräst und dann bei der Firma Industrieguss Humberg in Nottuln mit einem Aluguss gefüllt. Je größer aber das Modell wird, um so umfangreicher sind auch die Vorbereitungen.

Bei einer Animation auf dem Computer können wir dann sehen, ob alles richtig läuft, um Fehler zu vermeiden.

Elke Brandt

Zurzeit wird die Form für den mittleren Ammoniten erstellt, der einen Durchmesser von rund 135 cm aufweist. „Allein die gescannten Daten der Firma Bermpohl aus Köln von den Originalen in das Computerprogramm für den Fräsvorgang des Schlichtens weiterzuverarbeiten, dauert fast sechs Stunden. Bei einer Animation auf dem Computer können wir dann sehen, ob alles richtig läuft, um Fehler zu vermeiden“, sagte Elke Brandt , Tochter von Heinz Delbrügge und Inhaberin des Familienunternehmens.

Und dieser Fräsvorgang dauert Stunden. Bei den Vorarbeiten wurden acht Stunden von innen gefräst und über zwölf Stunden die große Form von außen vorgefräst – im Fachjargon nennt sich dieser Vorgang „schruppen“. Die äußere Form nun zu schlichten – fein fräsen –, wo bei jedem Vorgang nur 0,35 Millimeter abgefräst werden, dauert rund 50 Stunden, „Und das bei laufendem Betrieb“, sagte Heinz Delbrügge, der diese Arbeit als eine spannende Herausforderung sieht. Er und seine Tochter kontrollieren sogar nachts den Arbeitsvorgang, denn der kleinste Fehler kann das ganze Werk zunichte machen. So da kam es etwa am Samstagabend zu einer Störung. „Die Bässe vom Mando-Hill-Festival direkt vor der Tür waren eventuell zu stark für die sensible Maschine. Wir haben den Fräsvorgang unterbrochen und am Sonntagmorgen wieder aufgenommen“, sagte Heinz Delbrügge. Anfang Juli soll dieser Ammonit in Nottuln schließlich gegossen werden.

Die Bässe vom Mando-Hill-Festival direkt vor der Tür waren eventuell zu stark für die sensible Maschine.

Heinz Delbrügge

Der größte Ammonit der Welt steht dann für den Herbst auf dem Programm. Da wird die CNC-Fräse zeitlich noch länger in Anspruch genommen werden müssen. „Aber diese Arbeit macht Spaß, weil es keine Serienfertigung ist“, sagte Elke Brandt.

Damit würde dann eine fast zweijährige Vorbereitung zu Ende gehen. Das Naturkundemuseums in Münster besitzt die alleinigen Rechte an den in Seppenrade gefundenen Ammoniten. Deshalb bestand das Museum auf einer umfangreichen Vertragsgestaltung, die sich lange hingezogen hat. „Jetzt wird unsere Aktion von Münster unterstützt“, zeigte sich Friedhelm Landfester, Vorsitzender des Heimatvereins, zufrieden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5833935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker